Leichtbau

Altair Enlighten Award: Jury steht fest

| Redakteur: Thomas Günnel

Ausgezeichneter Automobil-Leichtbau: Altair und das Center for Automotive Research verleihen gemeinsam den Enlighten Award.
Ausgezeichneter Automobil-Leichtbau: Altair und das Center for Automotive Research verleihen gemeinsam den Enlighten Award. (Foto: Stefan Bausewein)

Die Jury für den diesjährigen Altair Enlighten Award steht fest. Namhafte Fachleute der Automobilindustrie stimmen über die Auszeichnung ab. Sie ist die einzige der Automobilindustrie zum Thema Leichtbau.

Der Altair Enlighten Award 2016 ist der einzige Award der Automobilindustrie, der Leistungen im automobilen Leichtbau würdigt. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal zwei Kategorien: für innovative Leichtbaubeiträge aus dem Bereich Vollfahrzeug und für Module wie Komponenten, Systeme und Leichtbau-fördernde Techniken. Das Unternehmen verleiht den Award gemeinsam mit dem Center for Automotive Research (CAR) und dem Medienpartner SAE International. In diesem Jahr ist James Brancheau zum ersten Mal Mitglied der Jury. Brancheau ist im Vorstand von Altair und der frühere Chief Technical Officer des Unternehmens.

Die Jury für den Award 2016

  • Dr. Jay Baron, President und CEO, Center for Automotive Research und Director der CAR’s Coalition for Automotive Lightweighting Materials (CALM)
  • James Brancheau, Vorstandsmitglied und früherer Chief Technical Officer bei Altair
  • A. Harvey Bell, klinischer Professor für Ingenieuranwendungen und Co-Direktor des multidisziplinären Design Programms der Universität von Michigan
  • Gary Latham, Director Design Engineering bei Pratt & Miller Engineering
  • Dr. Imtiaz Haque, Founding Chair und Executive Director des Clemson University International Center for Automotive Research
  • Dr. Clemens Schmitz-Justen, Gründer und Leiter von Strategic Consulting, CSJ Schmitz-Justen & Company; früherer Director des internationalen Programmes der Clemson University College of Business & Behavioral Science; und früherer President von BMW Manufacturing LLC in Spartanburg, S.C.
  • Chris Theodore, President von Theodore & Associates, einem Beratungsunternehmen für die Automobilindustrie; früherer CEO von ASC, Inc., Vice President der Ford Motor Co. und Senior Vice President von DaimlerChrysler; und früherer Executive Director des Bereiches moderne Fahrzeugentwicklung, Nord-Amerika bei General Motors.
  • Ryan Gehm, Mitherausgeber, SAE International, schreibt für Automotive Engineering, Off-Highway Engineering und Aerospace Engineering mit über 15 Jahren an Erfahrung im Bereich moderne Technologien mit Schwerpunkt auf Werkstoffe, Innenausstattung, Body und Chassis.

James Brancheau ist im Vorstand von Altair und der frühere Chief Technical Officer des Unternehmens – und in diesem Jahr erstmals Mitglied der Jury des Enlighten Awards.
James Brancheau ist im Vorstand von Altair und der frühere Chief Technical Officer des Unternehmens – und in diesem Jahr erstmals Mitglied der Jury des Enlighten Awards. (Foto: Altair)

„Wir haben eine sehr fachkompetente Jury, die vom Chefingenieur und Vorsitzenden bis hin zu Vertretern aus der Forschung reicht. Deren umfangreiches Wissen garantiert, dass vorhandene Innovationen auch wirklich erkannt werden“, sagt Dr. Jay Baron, President und CEO beim Center for Automotive Research. Richard Yen, Vice President, Global Automotive für Altair, fügt an: „Es ist eine große Ehre mit so vielen Fachleuten aus der Automobilindustrie in der Jury zu sein und ich freue mich ganz besonders, James Brancheau als neues Mitglied zu begrüßen. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie die Automobilindustrie an den automobilen Leichtbau herangeht und wenn die letzten drei Jahre etwas über den diesjährigen Award aussagen, dann sicher, dass wir es in der Jury wieder sehr schwer haben werden, die besten Beiträge auszuwählen.”

Bewerbungsschluss am 20. Mai 2016

Beiträge für den Award können ab sofort bis zum 20. Mai 2016 auf der Webseite zum Altair Enlighten Award eingereicht werden. Die Finalisten werden im Juni bestimmt, die Gewinner gibt Altair während des CAR Management Briefing Seminars in Traverse City, Michigan am 1. August 2016 bekannt. Hersteller und Zulieferer, die ihre Beiträge einreichen möchten, finden weitere Informationen zur Teilnahme auf der Altair Enlighten Website. Um die Beiträge mit Rücksicht aller eventueller geschäftlicher und technischer Vertraulichkeiten zu veröffentlichen, müssen sich die eingereichten Projekte zwischen August 2013 und August 2016 bereits in Produktion befinden. Die Beiträge unterliegen keinen geografischen Einschränkungen.

Über Altair

Altair entwickelt und unterstützt die Simulationstechnik, mit der sich Designs, Prozesse und Entscheidungen optimieren lassen. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2.000 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, hinzu kommen über 45 Niederlassungen in 22 Ländern. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5.000 Kunden aus unterschiedlichen Industrien.

Über das Center for Automotive Research

Das Center for Automotive Research ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Ann Arbor, Michigan, USA. Seine Mission besteht darin, Forschungsarbeiten zu künftigen Entwicklungen der Automobilindustrie durchzuführen, relevante Foren für die Automobilindustrie zu organisieren und darin, Industriebeziehungen zu fördern.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43944654 / Zulieferer)