Zulieferer

Autoneum-Tochter verkauft US-Werk

| Redakteur: Christian Otto

Die Autoneum-Tochter UGN hat sich von einem US-amerikanischen Standort getrennt.
Die Autoneum-Tochter UGN hat sich von einem US-amerikanischen Standort getrennt. (Foto: Autoneum)

Das Tochterunternehmen der Schweizer namens UGN hat sich von einem Werk in den USA getrennt. Die vor allem japanische OEMs beliefernde Marke bleibt aber mit weiteren Standorten vor Ort präsent.

UGN, ein Gemeinschaftsunternehmen von Autoneum und dem japanischen Automobilzulieferer Nihon Tokushu Toryo (Nittoku), hat das Werk in Chicago Heights, Illinois, an eine Tochtergesellschaft von Angeles Equity Partners, eine private Investmentgesellschaft, verkauft. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

UGN hat weitere fünf US-Werke

In dem Werk in Chicago Heights hat UGN seit 1986 Dämpfungen für Fahrzeuge produziert. In den verbleibenden fünf Produktionsstätten in den USA und Mexiko fertigt UGN weiterhin für japanische Automobilhersteller Komponenten für Akustik- und Wärmemanagement.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43848469 / Zulieferer)