Übernahme

Comet wird Semcon

| Redakteur: Michael Ziegler

Peter Bornschein, Geschäftsführer der bisherigen Comet‐Gruppe: „Dank der bereits bestehenden Geschäfte von Semcon in Deutschland haben wir eine solide Basis.“
Peter Bornschein, Geschäftsführer der bisherigen Comet‐Gruppe: „Dank der bereits bestehenden Geschäfte von Semcon in Deutschland haben wir eine solide Basis.“ (Foto: Semcon)

Sechs Monate sind vergangen, seit Semcon alle Anteile an der Comet‐Unternehmensgruppe übernommen hat. Nun wird der Dienstleister für Technische Dokumentation Teil der Marke Semcon.

„Comet vollständig in Semcon zu integrieren, stellt einen wichtigen Schritt sowohl für die Mitarbeiter als auch für unser Geschäft dar“, sagt Peter Bornschein, Geschäftsführer der bisherigen Comet‐Gruppe. „Dank der bereits bestehenden Geschäfte von Semcon in Deutschland, in denen über 1.000 Mitarbeiter im Bereich der Ingenieurdienstleistungen tätig sind, haben wir eine solide Basis, da Semcon als Marke bereits auf dem Markt etabliert ist.“ Comet hat über 25 Jahre lang Dienstleistungen rund um die Technische Dokumentation und Produktinformation für den deutschen Markt erbracht.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39185110 / Zulieferer)