IAA 2017

Continental: Neues Radkonzept für E-Autos

| Redakteur: Sven Prawitz

So könnten in Zukunft Räder für kommende Elektroautos aussehen.
So könnten in Zukunft Räder für kommende Elektroautos aussehen. (Bild: Continental)

Mit einem neuartigen Radkonzept will der Automobilzulieferer die Bremstechnik und Energierückgewinnung für Elektroautos optimieren. Zudem sollen das Rad leichter als bislang und die integrierte Alu-Bremse nahezu verschleißfrei sein.

Auf der IAA stellt der Automobilzulieferer Continental mit dem „New Wheel Concept“ ein neues Radkonzept für Elektroautos vor. Hierbei besteht die Felge aus zwei Aluminiumteilen (Al), dem inneren Tragstern sowie der Bremsscheibe und dem äußeren Felgenbett mit dem Reifen. Anders als bei herkömmlichen Radbremsen greift die Bremse beim „New Wheel Concept“ von innen in die Alu-Scheibe ein. Damit kann sie einen deutlich größeren Durchmesser haben als konventionelle Systeme, was den Einsatz einer Aluminiumscheibe ohne Bremsleistungsverlust erlaubt.

Der Aufbau des Radkonzepts

Im Kern beruht das neue Konzept auf einer neuen Aufteilung zwischen Rad und Achse. Das Rad besteht hier aus zwei Teilen, dem Aluminium-Tragstern, der dauerhaft an der Radnabe verschraubt bleibt und dem Felgenbett, das am Tragstern festgeschraubt ist. Die Radbremse ist am Radträger der Achse befestigt und greift von innen in eine ringförmige Aluminium-Bremsscheibe ein, die wiederum am Tragstern verschraubt ist. Die innen liegende Bremse erlaubt einen großen Bremsscheibenreibradius, da der im Rad zur Verfügung stehende Platz ausgenutzt wird.

Das "New Wheel Concept" von Continental nutzt eine größere Bremsscheibe aus Aluminium. Das Konzept wird erstmalig auf der IAA 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt.
Das "New Wheel Concept" von Continental nutzt eine größere Bremsscheibe aus Aluminium. Das Konzept wird erstmalig auf der IAA 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt. (Bild: Continental)

Im Zuge der Entwicklung wurde die Bremsleistung zunächst für ein Fahrzeug der Mittel- und Kompaktklasse ausgelegt. Nach den ersten Praxistests geht Continental davon aus, dass die Al-Bremsscheibe selbst nicht verschleißt. Der Abrieb findet beim „New Wheel Concept“ nur noch an den Belägen statt. Deren Austausch wird durch die Konstruktion deutlich einfacher, ebenso wie der Radwechsel.

Halle 5.1, Stand A08

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44833952 / IAA)