Engineeringdienstleister

Ferchau eröffnet Niederlassung in München

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Ferchau Engineering GmbH hat eine weitere Niederlassung in München mit dem Schwerpunkt Automotive eröffnet.
Die Ferchau Engineering GmbH hat eine weitere Niederlassung in München mit dem Schwerpunkt Automotive eröffnet. (Foto: Ferchau)

Die Ferchau Engineering GmbH hat eine weitere Niederlassung in München mit dem Schwerpunkt Automotive eröffnet.

Wie das Unternehmen mitteilte verfügt der neue Standort neben einem Projektbürogebäude auch über einen großen angegliederten Werkstatt- und Versuchsbereich mit zehn Hebebühnenarbeitsplätzen. Niederlassungsleiter Christoph Donnert zeichnet mit circa 200 Mitarbeitern für die Abwicklung der BMW-Projektaufträge verantwortlich. Bis Ende 2016 plant der Engineering- und IT-Dienstleister nach eigenen Angaben 50 Neueinstellungen. Neben den klassischen MINT-Disziplinen sind auch KFZ-Qualifikationen zur Durchführung von Ein- und Umbautätigkeiten an den Fahrzeugen sowie für Analyse-Themen gesucht.

„Unser wichtigstes Ziel ist es, mit der Eröffnung der Niederlassung Automotive die Aktivitäten für die BMW Group optimal zu bündeln. Neben der klassischen Entwicklungstätigkeit liegt der zukünftige Schwerpunkt des Werkstätten- und Versuchsbereiches in den Auf- und Umbauten der Fahrzeuge, vor allem in den Bereichen Karosserie, Fahrwerk, Antrieb und Interieur. Dazu zählt beispielsweise die Einrüstung von Versuchsteilen oder der Einbau von Messtechnik und Sensoren. Auch Montageversuche sowie die I-Stufen-Hochrüstung in den Fahrzeugen werden in der Hufelandstraße vorgenommen“, erklärt Christoph Donnert die Hintergründe für die Eröffnung des weiteren Standortes.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43880539 / Zulieferer)