Elektronik

Hyundai bringt „Android Auto“ nach Deutschland

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Mit Android Auto können während der Fahrt Apps auf dem Smartphone bedient werden ohne dass dieses in die Hand genommen werden müsste.
Mit Android Auto können während der Fahrt Apps auf dem Smartphone bedient werden ohne dass dieses in die Hand genommen werden müsste. (Foto: Hyundai)

Mittels „Android Auto“ verbindet der koreanische Automobilhersteller Hyundai das Smartphone mit den Infotainment-Systemen in seinen Fahrzeugen.

Nach dem Einstieg auf dem amerikanischen Markt, bringt der koreanische Automobilhersteller Hyundai Android Auto mit dem Mittelklassemodell i40 nach Deutschland. Mit Android Auto können während der Fahrt Apps auf dem Smartphone bedient werden ohne dass dieses in die Hand genommen werden müsste. Zur einfachen Handhabung via Sprachbefehl oder über den Touchscreen lässt sich das Handy einfach an der Mittelkonsole per USB-Anschluss verbinden.

App-Synchronisation mit Smartphone

Um die Verbindung mit dem Fahrzeug nutzen zu können, muss die Android Auto-App aus dem Google Play Store auf dem Handy installiert werden. Durch die Verbindung sind alle Apps, die auch auf dem Smartphone zu sehen sind, über das Infotainment-System im Fahrzeug verfügbar. Die Verwendung von Google Now Cards, Google Maps aber auch der Zugriff auf Anrufe, Nachrichten und Apps wie Skype oder WhatsApp sollen so möglich sein. Neben den funktionalen Anwendungen gibt es zudem die Möglichkeit auf Musik-Apps wie Spotify zuzugreifen.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43827555 / Elektronik)