Johnson Controls

Sitze und Head-up-Display für DS5

12.01.2012 | Redakteur: Bernd Otterbach

Johnson Controls liefert an Citroën die komplette Sitzanlage sowie zentrale Elektronikkomponenten für das neue Modell DS5.

Dazu gehören ein Head-up-Display, ein Kombiinstrument sowie Sitze mit Lederbezügen, teilte der US-Zulieferer am Donnerstag mit. „Dass Johnson Controls von Citroën zu einem der wichtigsten Zulieferer für dieses Premium-Fahrzeug ausgewählt wurde, freut uns sehr“, sagt Loick Griselain, Vice President und General Manager French OEMs Electronics bei Johnson Controls Automotive Experience. „Das Head-up-Display erzeugt zusammen mit dem Kombiinstrument eine Cockpit-Atmosphäre, die an Flugzeuge erinnert.“

Head-up-Display mit farbiger Darstellung

Das Head-up-Display projiziert wichtige Fahrerinformationen von der Armaturentafel auf einen transparenten Bildschirm. Dieser sitzt über dem Kombiinstrument und soll damit eine schneller Wahrnehmung der wichtigen Informationen erleichtern. Auf das Display werden nicht nur Navigationshinweise in Form von Zeichen und Entfernungsangaben projiziert, sondern auch die aktuelle Fahrgeschwindigkeit und relevante Verkehrsinformationen wie etwa Tempolimits.

Das für den Citroën DS5 realisierte Head-up-Display ist die vierte derartige Anwendung, die Johnson Controls entwickelt und produziert hat. Bislang liefert der Zulieferer Head-up-Displays für die Peugeot-Modelle 3008, 5008 und 508. Das DS5-Display bietet jedoch erstmals eine farbige Darstellung der Informationen.

Für das klassische Kombiinstrument des Citroën DS5 hat das Unternehmen zudem eine Kombination aus analogen Anzeigen und digitalen Displays entwickelt, die in einer Dreier-Gruppe angeordnet sind. Ein Stellmotor erlaubt homogen beleuchtete Zeiger. Kontraststarke monochrome und farbige LCD-Displays sollen eine laut Johnson Controls eine gute Ablesbarkeit gewährleisten. Mit Ausnahme des Tachometers lassen sich per Black-Panel-Funktion sämtliche Anzeigen ausblenden. Ein vom Fahrer rekonfigurierbares Farb-Display sowie wählbare Anzeige-Optionen ermöglichen eine Personalisierung des Kombiinstrumentes.

Dreidimensionale Sitzbezüge

Neben den Elektronik-Komponenten liefert Johnson Controls für den DS5 auch den kompletten Dachhimmel sowie die Vorder- und Rücksitze, die mit Leder bezogen sind und im Design an Uhrenarmbänder erinnern sollen. Die dreidimensionale Struktur der Sitzbezüge wird mithilfe eines semi-automatisierten Produktionsprozesses realisiert, der Flexibilität im Design mit einer Präzision in der Produktion verbinden soll. Die Sitzbezüge des DS5 seien daher kaum von solchen zu unterscheiden, die in Handarbeit angefertigt würden, teilte der Zulieferer weiter mit.


Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 389348)