Ressourceneffizienz

Lean & Green Management Award 2016: Jetzt bewerben!

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Gewinner der Lean & Green-Awards 2015. Im Jahr 2016 findet die feierliche Verleihung im Rahmen des „Lean & Green Summits“ im Winter dieses Jahres statt.
Die Gewinner der Lean & Green-Awards 2015. Im Jahr 2016 findet die feierliche Verleihung im Rahmen des „Lean & Green Summits“ im Winter dieses Jahres statt. (Foto: Growtth Consulting Europe GmbH)

Der „Lean & Green Management Award“ analysiert und würdigt besonders erfolgreiche und intelligente Lösungen im Bereich der Ressourcen- und Prozesseffizienz. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. Mai.

Der Award fragt explizit die intelligente Integration von Ressourceneffizienz in Produktions- und Managementsysteme ab – mehr als bei einer isolierten Bewertung schlanker Produktionsprozesse. Grundlage dafür ist ein ausgereiftes und detailliertes Bewertungsverfahren. Experten von Growtth Consulting Europe und Quadriga Consult gehen – nach einer Vorentscheidung anhand der eingereichten Fragebögen, vor Ort in die Unternehmen und geben direktes Feedback. Der Award ist eine gute Gelegenheit sich mit Ansätzen anderer Industrien zu messen und dadurch neuen Ideen zu erhalten.

Wer kann mitmachen?

Bewerben können sich Unternehmen aus der Automobil- sowie aus der allgemein produzierenden Industrie ab 100 Mitarbeitern am Standort. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2016.

Die Awards werden in den Kategorien „Konzerne/OEM“ und „KMU“ vergeben, herausragende Lean- und Green-Ergebnisse werden mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung der Awards findet im Rahmen des Lean & Green Summits am 5. und 6. Dezember 2016 beim Vorjahrespreisträger, dem Robert Bosch Werk in Blaichach/Immenstadt, statt. Teilnehmer profitieren von Fachvorträgen, vom exklusiven Best Practice Austausch und einer Werksbesichtigung mit Einblicken in innovative Industrie-4.0-Anwendungen. „Seit mehr als sieben Jahren ist die Philosophie „Lean“ ein Teil unserer DNA“, erklärt Steffen Reiche, Werkleiter Seat Martorell, die Motivation zur Teilnahme. „Diese Auszeichnung hilft uns, auch das intensive Engagement von Seat für Nachhaltigkeit zu verstärken und zu visualisieren.“ Seat gewann 2015 in der Kategorie „Konzern Automotive“ und konnte zudem „dank verschiedener Vorschläge neue Schritte und Initiativen definieren“, sagt Reiche.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43880305 / Zulieferer)