Motorsport Engineering

Jost Capito wechselt von VW zu McLaren F1

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der 57-jährige Jost Capito verlässt VW in diesem Jahr, um eine neue Herausforderung anzutreten.
Der 57-jährige Jost Capito verlässt VW in diesem Jahr, um eine neue Herausforderung anzutreten. (Foto: Volkswagen)

Nach drei WM-Titeln mit Volkswagen in der Rallye-WM verlässt der 57-jährige Diplom-Ingenieur das Unternehmen und übernimmt bei McLaren F1 die Position des CEO.

Motorsport-Direktor Jost Capito verlässt Volkswagen Motorsport im Laufe des Jahres. Der 57-jährige geht zu McLaren Racing nach England und übernimmt dort die Position des CEO. Beim aktuell glücklosen Formel 1 Team soll er die Verbindungsstelle zwischen Ron Dennis und Teamchef Eric Boullier darstellen. Mit dem deutschen Automobilhersteller Volkswagen gewann Capito zuletzt drei Weltmeistertitel in der Rallye-WM in Folge zwischen 2013 und 2015. Die Trennung erfolgt im Einvernehmen, die Arbeit in Hannover soll Capito noch so lange fortsetzen, bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Karriere begann bei Porsche

In den Rennsport kam der gelernte Diplom-Ingenieur über Porsche ab 1989. 1996 erfolgte der Wechsel in die Geschäftsleitung des Sauber-Formel 1 Teams. 2001 stieg der Deutsche als Motorsportchef bei Ford ein und verantwortete die weltweiten Aktivitäten des amerikanischen Automobilherstellers. 2012 übernahm er von seinem Vorgänger Kris Nissen den Posten des Motorsport Direktors bei Volkswagen Motorsport.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43812808 / Motorsport Engineering)