Zulieferer

Laird übernimmt Novero

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Übernahme von Novero durch das Technologie-Unternehmen Laird ist nach aufsichtlicher Genehmigung offiziell abgeschlossen.
Die Übernahme von Novero durch das Technologie-Unternehmen Laird ist nach aufsichtlicher Genehmigung offiziell abgeschlossen. (Foto: Laird)

Die Übernahme von Novero durch das Technologie-Unternehmen Laird ist nach aufsichtlicher Genehmigung offiziell abgeschlossen.

Mit dem Erwerb von Novero positioniert sich Laird als Anbieter ganzheitlicher Vernetzungsservices für Fahrzeuge am Markt und erweitert seine Expertise innerhalb der Enterprise Internet of Things Märkte. Zahlreiche Konnektivitätslösungen wie beispielsweise WLAN, Mobilfunk für Fahrzeug-App-Updates oder Field- und Car Hotspot-Technologien lassen sich unter einem globalen Technologiehersteller zusammenzuschließen.

„Das vernetzte Auto überträgt nicht nur Musik oder Unterhaltung in einem Fahrzeug. Es verbessert die Sicherheit des Fahrers, steigert die Effizienz des Fahrzeugs und bietet ein besseres Fahrerlebnis,” erklärt David Lockwood, CEO von Laird.

Über Novero

Novero entwickelt, produziert und vermarktet Lösungen für Fahrzeug-Kommunikation, Telematik und die Integration von Mobilgeräten. Der Zulieferer forscht an Lösungen für verbesserten Empfang, verbesserte Geräteintegration und zuverlässige Konnektivität. Die Entwicklungen werden durch den derzeitigen Stand der Technik wie LTE, 802.11 oder Bluetooth Low Energy und die Technologien wie LTE Advanced und LTE Services beeinflusst. Wie das Unternehmen mitteilte arbeiten 420 Mitarbeiter in den Forschungs- und Produktionsstandorten in Bochum, Dabendorf, München und Nürnberg sowie beim Kooperationspartner Totalsoft in Bukarest.

Über Laird

Laird ist ein globales Technologieunternehmen, das sich auf Systeme, Komponenten und Lösungen zum Schutz von Elektronik vor elektromagnetischen Störungen und Hitzeentwicklung und zur Konnektivität in erfolgskritischen Systemen mithilfe von Drahtlosanwendungen und Antennensystemen spezialisiert hat. Produkte werden nach eigenen Angaben an alle Sektoren der Elektronikindustrie geliefert, einschließlich Vernetzter Transport, Vernetzte Industrie, Vernetzte Medizin, Telekom/ Computer und Mobilgerätemärkte. Laird beschäftigt über 9.000 Mitarbeiter an mehr als 50 Standorten in 19 Ländern.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43829457 / Zulieferer)