Leichtbau-Gipfel 2016

Leichtbau an der richtigen Stelle

| Redakteur: Claus-Peter Köth

Die Podiumsdiskussion des »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel« 2016 mit Heinrich Timm, Mitglied des Vorstands CCeV (Mitte), und Dr. Martin Hillebrecht, EDAG (li.), wird sich damit beschäftigen, „wie Sie den Leichtbau an die richtige Stelle bringen“.
Die Podiumsdiskussion des »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel« 2016 mit Heinrich Timm, Mitglied des Vorstands CCeV (Mitte), und Dr. Martin Hillebrecht, EDAG (li.), wird sich damit beschäftigen, „wie Sie den Leichtbau an die richtige Stelle bringen“. (Foto: Stefan Bausewein)

Wie die OEMs BMW und Ford, die Zulieferer Brose und EDAG sowie der CCeV den Leichtbau an die richtige Stelle im Fahrzeug bringen, erfahren Sie auf der Podiumsdiskussion 2016 beim Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel.

Der Trend im Leichtbau geht zur Multi-Material-Bauweise. Doch wie bringen Sie das richtige Material in der richtigen Menge und Funktion an die richtige Stelle im Fahrzeug? – damit beschäftigt sich die diesjährige Diskussionsrunde des »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfels« am frühen Nachmittag des 14. März 2016.

Grundsätzlich gilt – auch wenn über alle Fahrzeugklassen hinweg der Bedarf zum Leichtbau gegeben ist –, dass ein BMW 3er immer einen anderen Materialmix haben wird wie ein 5er oder 7er. In diesem Zusammenhang wird Florian Schek, Leiter Leichtbau und Gewicht der BMW Group, erklären, welche Randbedingungen über das richtige Leichtbaukonzept entscheiden und warum wir insgesamt so wenige, neuartige Rahmenkonzepte mit leichten Aufbauten auf der Straße sehen – etwa wie bei den BMW-i-Modellen oder beim Alfa Romeo 4C. „Ist die starke Bandbreite – vom Kleinwagen bis zur Mittelklasse/Midsize SUV zum Teil auch markenübergreifend – mitunter sogar innovationsschädlich?“, mutmaßt »AI«-Chefredakteur Claus-Peter Köth, und fragt auch, „welche Schwerpunkte die Lieferanten setzen sollten, um mit den Automobilherstellern ins Geschäft zu kommen?“ Die Antworten hören Sie auf dem Leichtbau-Gipfel 2016.

Der Leichtbau-Gipfel 2016

Das aktuelle Programm zur Veranstaltung findet sich auf der Webseite zum »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel«.

Begleitet wird der »Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel« durch die »Leichtbau City«, wo die Veranstaltungspartner ihre jüngsten Konzepte und Ideen präsentieren. Beim kommentierten Rundgang können Sie direkt mit den Unternehmen über deren Exponate und Verfahren sprechen.

Im »Leichtbau Campus« sehen Sie richtungsweisende Projekte aus Forschung und Entwicklung an Hochschulen und Instituten. Natürlich warten auch hier Leichtbauexperten auf die lebhafte Auseinandersetzung mit ihren Präsentationen.

Exklusive Referentengespräche garantiert Ihnen der Bereich »Meet & Talk«, wo Sie die Unternehmensvertreter im Anschluss an deren Vorträge im kleinen Kreis treffen können. Und sollten doch Fragen unbeantwortet sein, bleibt immer noch der Gedankenaustausch bei der Abendveranstaltung im modernen Ambiente der Würzburger „Posthalle“.

Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43844585 / Leichtbau)