Rechtsstreit

Prevent fordert Schadensersatz von Daimler

| Autor / Redakteur: dpa / Christian Otto

Prevent nimmt nun auch Daimler mit einer Klage ins Visier. Der Zulieferer will rund 42 Millionen Euro erstreiten.
Prevent nimmt nun auch Daimler mit einer Klage ins Visier. Der Zulieferer will rund 42 Millionen Euro erstreiten. (Bild: Daimler AG)

Der Zulieferer Prevent fordert Schadenersatz von Daimler. Prevent wirft Daimler eine unrechtmäßige Beendigung eines Liefervertrags vor und will rund 42 Millionen Euro erstreiten.

Im Streit um die Lieferung von Sitzbezügen will der Zulieferer Prevent Schadenersatz in Höhe von 41,6 Millionen Euro vom Automobilhersteller Daimler einklagen. Dazu sollte das Landgericht Stuttgart ab heute (10. August) tagen. Allerdings wurde der Termin kurzfristig abgesagt. Prevent habe laut eines Sprechers des Landgerichts den zuständigen Richter abgelehnt, weil dieser angeblich befangen sei. Darüber müsse nun zuerst entschieden werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Bei der Klage handelt sich um einen Fall, der schon einige Jahre zurückliegt. Prevent hatte Daimler bis 2014 mit Sitzbezügen beliefert. Das Unternehmen wirft dem Autohersteller vor, den Liefervertrag unrechtmäßig beendet zu haben, kurz nachdem neue Konditionen vereinbart worden waren. Daimler hält die Klage für unbegründet.

Schon mit VW im Streit

Die Prevent Dev GmbH war in dem Streit 2014 mit dem Versuch gescheitert, eine einstweilige Verfügung bei der Stuttgarter Justiz durchzusetzen, um weiter liefern zu können. Als sich das Unternehmen letztlich gar nicht mehr in der Lage sah, zu liefern, erklärte das Gericht den Fall für erledigt. Später reichte Prevent dann am Landgericht Braunschweig die Schadenersatzklage ein. Die Richter dort verwiesen den Fall aber wieder nach Stuttgart.

Hinter der Prevent-Gruppe steht die Investorenfamilie Hastor, die mit der gescheiterten Machtübernahme beim bayerischen Autozulieferer Grammer für Schlagzeilen gesorgt und per Lieferstopp im vergangenen Jahr Bänder von VW in Wolfsburg und Emden stillgelegt hatte.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44830629 / Zulieferer)