Schuler/Craemer

Schuler rüstet Craemer mit bislang größter Presse aus

17.01.14 | Redakteur: Thomas Günnel

Die beim Automobilzulieferer Craemer in Betrieb genommene Servo-Transferpresse ist die bislang größte Presse dieser Art aus dem Hause Schuler.
Die beim Automobilzulieferer Craemer in Betrieb genommene Servo-Transferpresse ist die bislang größte Presse dieser Art aus dem Hause Schuler. (Foto: Schuler)

Schuler hat die größte Servo-Transferpresse des Unternehmens beim Automobilzulieferer Craemer in der Nähe von Gütersloh in Betrieb genommen. Der Spezialist für Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau stellt auf der Anlage Sitzstrukturteile her, insbesondere Sitzschalen für Autositze.

Elf Meter Höhe über Flur, fünfzehn Meter Länge, acht Meter Breite und fast 1.000 Tonnen Gewicht – so lauten die eindrucksvollen Maße der Presse. Der Werkzeugtisch ist acht Meter lang und 2,50 Meter tief. Diese Ausmaße sind deshalb erforderlich, weil die Teile bei der Umformung viele Stufen durchlaufen. Bislang wurden dazu zwei Pressen hintereinander geschaltet und mit insgesamt drei Automatisierungssystemen gekoppelt.

Eine Presse statt drei

Mit der Kombination der unterschiedlichen Aufgaben in einer Maschine kann die Übergabe der Teile von Presse zu Presse entfallen, was sich positiv auf die Prozesssicherheit auswirkt. Innerhalb der neuen Anlage transportiert ein Drei-Achs-Hochleistungstransfer von Schuler Automation mit einer Stützlänge von über zehn Metern die Teile schnell und vibrationsarm. Dazu bei trägt die von Schuler entwickelte aktive Schwingungsdämpfung. Die Motoren leisten jeweils über 500 kW und erzeugen dabei eine Presskraft von 25.000 kN.


Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42490952) | Fotos: Schuler