Zulieferer

Thyssenkrupp eröffnet Entwicklungszentrum in China

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Industrie- und Technologiekonzern Thyssenkrupp eröffnete ein neues Entwicklungszentrum in China.
Der Industrie- und Technologiekonzern Thyssenkrupp eröffnete ein neues Entwicklungszentrum in China. (Bild: Thyssenkrupp)

Thyssenkrupp hat ein Entwicklungszentrum für Motorenkomponenten in Dalian eröffnet. Der Zulieferer investierte über zehn Millionen Euro in den rund 2.000 m2 großen Komplex.

Thyssenkrupp hat ein Entwicklungszentrum in China eröffnet. An dem rund 2.000 m2 großen Standort fokussiert sich der Zulieferer zukünftig auf die Entwicklung und Prototypenbau für Motorenkomponenten. Über zehn Millionen Euro investierte das Unternehmen nach eigenen Angaben in den Standort. Der neue Komplex befindet sich auf dem Gelände des bestehenden Produktionsstandorts in Dalian. Insgesamt investierte Thyssenkrupp in den letzten drei Jahren über 300 Millionen Euro in die Erweiterung des Produktionsnetzes für das Komponentengeschäft in China. Dort beschäftigt der Zulieferer mehr als 5.100 Mitarbeiter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44654891 / Zulieferer)