Suchen

Elektromobilität 12.000 neue Elektroladepunkte in Europa

| Autor / Redakteur: ampnet/Sm / Maximiliane Reichhardt

Allego und Gireve kooperieren eigenen Aussagen zufolge und wollen so Elektroautobesitzern den Zugriff auf rund 12.000 Elektroladestationen in Europa eröffnen.

Firmen zum Thema

Durch eine Kooperation wollen Allego und Gireve Elektroautobesitzern den Zugriff auf rund 12.000 Ladestationen in Europa eröffnen.
Durch eine Kooperation wollen Allego und Gireve Elektroautobesitzern den Zugriff auf rund 12.000 Ladestationen in Europa eröffnen.
(Bild: Allego )

Allego und Gireve wollen Elektroautobesitzern den Zugriff auf rund 12.000 Ladestationen in Europa eröffnen. Das sei der Zweck einer Partnerschaft beider Unternehmen, durch die Gireve-Kunden der Zugang zur Allego-Ladeinfrastruktur möglich wird. Allego will die Business- und IT-Plattform Connect Place von Gireve nutzen, um die unterschiedlichen Marktakteure in der Elektromobilität zu verbinden und E-Mobility Service Providern (EMP) den Zugang zu seinem Netzwerk zu ermöglichen.

Das Ziel: Ein länderübergreifendes Ladenetz

Beide Unternehmen haben eigenen Angaben zufolge das Ziel, länderübergreifend ein Ladenetz zu schaffen, das jederzeit und überall zugänglich ist. Allego ist nach eigener Aussage mit seiner Ladeinfrastruktur, bestehend aus mehr als 12.000 AC- und Schnellladepunkten in Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden und Großbritannien, einer der führenden Anbieter von Ladelösungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45691259)