Suchen

Mercedes-Benz 140-Gramm-Grenze erreichbar

| Redakteur: Bernd Otterbach

Daimler sieht einem Zeitungsbericht zufolge gute Chancen, die von Deutschland und Frankreich geforderten Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) bei der Mercedes-Benz-Flotte

Firmen zum Thema

Daimler sieht einem Zeitungsbericht zufolge gute Chancen, die von Deutschland und Frankreich geforderten Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) bei der Mercedes-Benz-Flotte einhalten zu können. „Wir sind zuversichtlich, dass wir den aus diesem Vorschlag abzuleitenden Wert für unsere Flotte von etwas unter 140 Gramm je Kilometer erreichen könnten“, sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber der „Stuttgarter Zeitung“ am Samstag. Dabei sei klar, dass einige Fahrzeuge des Autoherstellers über diesem Wert liegen würden, andere aber deutlich darunter.

„Ganzes Bündel von Maßnahmen“

„Dies ist ein extrem ehrgeiziges Ziel, doch wir werden ein ganzes Bündel von Maßnahmen einleiten, um dies zu schaffen“, sagte Weber dem Blatt. „Wir werden jedes einzelne Modell im Detail unter die Lupe nehmen, da bleibt nichts ungeprüft.“ Als Technologieführer akzeptierten die deutschen Hersteller auch, dass sie noch mehr reduzieren müssten als ausländische Konkurrenten.

dpa

(ID:260253)