Suchen

Bosch 150 Millionen Bremsregelsysteme von Bosch

| Redakteur:

Jubiläum bei Bosch: Das Unternehmen lieferte in diesen Tagen das 150-millionste Bremsregelsystem aus.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Jubiläum bei Bosch: Das Unternehmen lieferte in diesen Tagen das 150-millionste Bremsregelsystem aus. Die Erfolgsgeschichte nahm 1978 mit dem Fertigungsstart des ersten elektronisch geregelten Antiblockiersystems (ABS) ihren Lauf; 1986 folgte die Antriebsschlupfregelung (ASR) und 1995 die Antischleuderhilfe ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm).

Mittlerweile fertigt Bosch an sechs Standorten auf der Welt pro Arbeitstag rund 65 000 Bremsregelsysteme. 2007 wird das Fertigungsnetz um eine Produktion in Brasilien erweitert. "Anfangs ein Sonderzubehör für Fahrzeuge der Oberklasse, ist ABS mittlerweile Standard in allen Neufahrzeugen innerhalb der Europäischen Union und in vielen Teilen der Welt“, sagt Herbert Hemming, Bereichsvorstand des Bosch-Geschäftsbereichs Chassis Systems Control (Bremsregelsysteme). 1978 habe das ABS-System noch über sechs Kilogramm gewogen, heute lägen die kompaktesten bei 1,4 Kilogramm. Zudem arbeiteten sie deutlich schneller und böten so noch mehr Sicherheit.

Ein Drittel weniger Unfälle

Den Nutzen von Bremsregelsystemen, zeigen mittlerweile viele Untersuchungen. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) hat etwa ermittelt, dass die serienmäßige Ausstattung aller Fahrzeuge mit ESP® in den USA gut ein Drittel aller Unfälle verhindern würde, die sich ohne Einfluss anderer Verkehrsteilnehmer ereignen. Die NHTSA hat beschlossen, dass bis zum Modelljahr 2012 in den USA alle Pkw mit dem aktiven Sicherheitssystem ausgerüstet werden müssen. Die Regelung tritt im Juni 2007 in Kraft.