Suchen

Citroën DS5 30.000-Euro-Schick

| Autor / Redakteur: sp-x / Jens Rehberg

Auf Extravaganz setzt Citroën mit den DS-Modellen. Nach DS3 und DS4 kommt zum Jahresbeginn 2012 der DS5. Ausreißer aus der Norm leistet man sich aber nicht nur optisch, sondern auch technisch.

Firmen zum Thema

Nach DS3 und DS4 kommt logischerweise DS5. Mit dem Mittelklassemodell baut Citroen sein Angebot an extravagant aufgehübschten Fahrzeugen weiter aus. Die 4,52 lange Limousine ist 25 Zentimeter kürzer als der C5, bietet aber mit schickem Design und vielfältigem Zubehör genügend Gründe, das konventionelle Angebot links liegen zu lassen. So kann beispielsweise der Beifahrer im DS5 unterwegs per WLAN im Internet surfen, während der Fahrer dank Head-up-Display den Blick nicht von der Straße nehmen muss.

Neben den bekannten Motoren aus dem Peugeot-Citroën-Regal im Leistungsspektrum von 112 bis 165 PS bei den Dieseln und 155 bis 200 PS bei den Ottomotoren bietet Citroën im DS5 auch einen Dieselhybriden an. Die Franzosen kombinieren einen konventionellen Selbstzünder mit einem E-Motor an der Hinterachse und kreieren so nebenbei noch einen Allradantrieb. Die Systemleistung des Hybridantriebs liegt bei 147 kW/200 PS.

Die hohe Leistung kombiniert der Hybrid mit ausgesprochen genügsamen Trinksitten. Im Mittel fließen lediglich 3,8 Liter Diesel durch die Einspritzdüsen. Das entspricht CO2-Emissionen von 99 Gramm je Kilometer. Mit diesem Antrieb kostet der DS5 37.540 Euro. Die günstigste Version startet ab 29.700 Euro.

(ID:386151)