Suchen

Zulieferer 3M entwickelt neuen Anodenwerkstoff

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Zulieferer 3M hat ein neues Material entwickelt, das die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien für Elektroautos um bis zu 40 Prozent erhöhen soll.

Firmen zum Thema

3M hat ein neues Material entwickelt, das die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien um bis zu 40 Prozent erhöhen soll.
3M hat ein neues Material entwickelt, das die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien um bis zu 40 Prozent erhöhen soll.
(Foto: 3M)

Der neue, so genannte Anodenwerkstoff, wird in Asien bereits in der Vorserienproduktion von Akkus für Mobilfunktelefone und Laptops eingesetzt. Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts hat 3M diese Technik nach eigenen Angaben nun auch für die Automobilindustrie umgesetzt. Die Autobatterien sollen voraussichtlich ab dem jahr 2020 für die Serienproduktion zur Verfügung stehen.

Eine Million E-Autos sollen laut Bundesregierung im Jahr 2020 auf deutschen Straßen fahren. Außer den politischen Rahmenbedingungen und vergleichsweise hohen Anschaffungskosten verhindert bislang die schwache Batterieleistung den Durchbruch der E-Mobilität.

(ID:43635396)