Suchen

Zulieferer 8. europäische Altair Technology Conference

| Redakteur: Jens Scheiner

Die 8. europäische Altair Technology Conference (ATC) vom 29. September - 1. Oktober 2015 fand dieses Jahr in der „Cité de la Musique“, in Paris statt.

Firma zum Thema

Die 8. europäische Altair Technology Conference (ATC) vom 29. September - 1. Oktober 2015 fand dieses Jahr in der „Cité de la Musique“, in Paris statt.
Die 8. europäische Altair Technology Conference (ATC) vom 29. September - 1. Oktober 2015 fand dieses Jahr in der „Cité de la Musique“, in Paris statt.
(Foto: Altair)

Insgesamt diskutieren 650 Ingenieure und Simulationsexperten über neueste Entwicklungen und Trends im Bereich Simulation und Entwicklung. Mit mehr als 100 Präsentationen, einer umfangreichen Ausstellung und Neuigkeiten zu Altairs Produkten, bot die Konferenz laut dem Veranstalter eine gute Plattform, um Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Abwechslungsreiches Programm

Wie der Zulieferer mitteilte hatte die Konferenz mit verschiedenen Workshops, einem Symposium zu System Simulation und Altairs europäischem Academic Day einen guten Start. Die Zielgruppe der Konferenz waren insbesondere Ingenieure aus allen Industrien, die mehr über innovative Produktentwicklung, die Nutzung von Cloud-Angeboten für Entwicklungsanwendungen, Design, Simulation, Optimierung und High Performance Computing (HPC) erfahren wollten.

Am zweiten Konferenztag eröffnete Altairs CEO James Scapa das Vortragsprogramm. Auf seinen Vortrag folgten die Präsentationen von Dr. Uwe Schramm und James Dagg, beide CTOs des Unternehmens, über ihre Vision zu den Themen Design, Simulation und HPC. Der restliche Morgen sowie Teile des Nachmittags war Kunden-Präsentationen unter anderem von Jaguar Land Rover, Hyundai und Alstom. Am späten Nachmittag teilte sich das Konferenzprogramm in fünf parallele Sessions: additive Fertigung, Lead Time Reduction, hochfrequente Elektromagnetik und industriespezifische Themen zur Schienenfahrzeugs- und Automobilindustrie. Das Konferenzprogramm dieses Tages schloss mit einer Demo-Session zur neuen HyperWorks Version 14.0.

Interessante Keynotes

Der dritte Tag begann mit weiteren Keynote Präsentationen von Altair und Kunden wie Beispielsweise Ford, Plastic Omnium und PSA Peugeot Citroën. Am Nachmittag teilte sich das Programm wieder in verschiedene Sessions, die sich Themen wie der Luft und Raumfahrt, Composites, Architektur, NVH, CFD, Betriebsfestigkeit, Antriebsstrangsimulation und Multiphysik widmeten.

„Ich bin sehr zufrieden mit der diesjährigen Veranstaltung”, sagte Dr. Detlef Schneider, Senior Vice President EMEA, Altair. „Die Rückmeldungen von Partnern und Teilnehmern waren durchweg sehr positiv und ich habe mich besonders über die von Altair, unseren Partner und Kunden gebotene inhaltliche Qualität der Beiträge gefreut."

(ID:43669465)