Suchen

Kolbenschmidt Pierburg Ab 2010 wieder schwarze Zahlen

| Redakteur: Jens Meiners

Nach einem Verlustjahr 2009 will Kolbenschmidt Pierburg 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben. Dafür wird auch ein rigoroses Sparprogramm gefahren.

Firmen zum Thema

Nach einem Verlustjahr 2009 will Kolbenschmidt Pierburg 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Gerd Kleinert am heutigen Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Heilbronn. Im Jahr 2008 war der Umsatz um rund 200 Millionen Euro auf 2,055 Milliarden Euro eingebrochen. 2007 hatte Kolbenschmidt Pierburg einen Umsatz von 2,249 Millarden Euro erzielt. Kleinert führt den Umsatzrückgang auf den drastischen Einbruch bei der Fahrzeugproduktion im 4. Quartal 2008 zurück. „Wir lagen voll im Trend“, kommentierte er sarkastisch.

Im Rheinmetall-Konzern hat sich damit die klassische Verteilung von 60 Prozent Umsatz über die Kolbenschmidt Pierburg AG und 40 Prozent Umsatz über die Rheinmetall Defence auf einen Split von 53/47 verschoben. Für 2009 rechnet Kleinert sogar damit, dass die Verteidigungssysteme über 50 Prozent Anteil am Gesamtumsatz der Rheinmetall AG kommen.

Kleinert fährt nun ein rigoroses Sparprogramm; die Investitionen sollen 2009 um 40 Prozent reduziert werden. Der Bau einer Fabrik in Rumänien, wo Kolbenschidt Pierburg bereits ein Grundstück erschlossen hat, ist auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. „Wir haben im Moment so viel Kapazität frei, daß wir sehen müssen, wie sich der Markt entwickelt“, sagt Kleinert. Die Produktion im amerikanischen Fort Wayne und im mexikanischen Chihuahua wurde geschlossen. Darüber hinaus ist ein Personalabbau von mindestens 1.000 Mitarbeitern geplant.

Die zurückgefahrenen Investitionen werden sich ab dem 2. Quartal bemerkbar machen, sagt Kleinert. Um die Zukunft macht er sich keine Sorgen. Kolbenschmidt Pierburg sei solide finanziert, der Bereich Defence laufe derzeit hervorragend. Zudem böten die sich ständig verschärfenden Emissionsgrenzwerte der Firma hervorragende Perspektiven. Kolbenschmidt Pierburg stellte eine Reihe neuer Technologien vor - darunter neue Material- und Beschichtungskonzepte für Kolben, AGR-Systeme für Dieselmotoren sowie hocheffiziente Wasser- und Ölpumpen.

(ID:306255)