China Market Insider Abgehängt in China: Audi, BMW und Mercedes enttäuschen die Kritiker

Von Henrik Bork

Die Auto-Messe in Peking Anfang April wurde abgesagt, Dennoch haben Audi, BMW und Mercedes-Benz neue Modelle vorgestellt. Können die drei OEMs ihren Rückstand bei E-Autos in China noch aufholen?

Anbieter zum Thema

Mercedes präsentierte im April das EQS SUV.
Mercedes präsentierte im April das EQS SUV.
(Bild: Mercedes-Benz)

Können Audi, BMW und Mercedes-Benz mit ihren neuen E-Autos den Rückstand in China noch aufholen? Diese Frage beschäftigt Analysten und die Medien in der Volksrepublik in diesen Tagen, denn alle drei deutschen Premium-Automarken haben gerade neue E-Limousinen und SUVs vorgestellt.

Ich habe Mercedes-Benz und BMW immer gemocht.

Lin Xiao, Analyst

Rückstand? Wirklich? Ja, leider, so ist es. Die deutschen Leitsterne am Automobil-Firmament verblassen gerade in der Volksrepublik, also ausgerechnet auf dem größten Automarkt der Erde. Wer im Zeitalter des Verbrennungsmotors noch stolz den Markt dominierte, besonders in der Luxusklasse, der hinkt jetzt bei den Verkaufszahlen hinterher. In der Ära der Elektromobilität, die in China besonders schnell begonnen hat, sind die Deutschen von Tesla und chinesischen E-Auto-Start-ups klar abgehängt worden, wenn es um die Verkäufe von Personenwagen geht.