Suchen

Absatzzahlen Absatz von VW Pkw sinkt im Oktober

Redakteur: Christoph Baeuchle

Mit einem Minus von 0,4 Prozent muss die Kernmarke des Wolfsburger Herstellers einen Rückschlag hinnehmen. Ohne die positive Entwicklung in China würde das Bild noch düsterer aussehen.

Firmen zum Thema

Kein goldener Herbst für Volkswagen Pkw: Die Marke kämpft mit einer rückläufigen Nachfrage.
Kein goldener Herbst für Volkswagen Pkw: Die Marke kämpft mit einer rückläufigen Nachfrage.
(Foto: Volkswagen)

Nach einem minimalen Zuwachs im September muss Volkswagen Pkw im Oktober nun rückläufige Absatzzahlen vermelden. Die Auslieferungen seien um 0,4 Prozent auf 517.400 Einheiten zurückgegangen, teilte Europas größter Automobilhersteller mit. Auf die Entwicklung der einzelnen Märkte und Modelle im Oktober ging das Unternehmen nicht ein.

Trotz rückläufiger Oktober-Zahlen ist der Absatz der Kernmarke in den ersten zehn Monaten 2014 noch im Plus. Die Verkäufe von Volkswagen Pkw stiegen um 2,6 Prozent auf 5,1 Millionen Autos.

„Weiterhin positiv entwickelte sich die Region Westeuropa, wo wir in den kommenden Wochen mit dem neuen Passat in den Markt starten werden“, kommentierte VW-Vertriebsvorstand Christian Klingler. In anderen Regionen ist Volkswagen Pkw dagegen stark rückläufig: In Nord- (–6,8 %) und Südamerika (–18,5 %) sowie in Russland (–20,6 %), Zentral- und Osteuropa (–9 %) hat die Marke ihre Ziele stark verfehlt.

Dagegen verbucht Volkswagen Pkw neben den Zuwächsen in der Heimatregion auch ein großes Plus in China: Hier stiegen die Auslieferungen um knapp 14 Prozent. Klingler ist zuversichtlich: „Wir liegen damit auf Kurs, erstmals mehr als sechs Millionen Fahrzeuge zu verkaufen.“

(ID:43064405)