Suchen

Personalie ADAC verstärkt Geschäftsführung

| Redakteur: Gerd Steiler

Thomas Kagermeier wird zum 1. Juni neues Mitglied in der Geschäftsführung des ADAC. Der 40-jährige Wirtschaftsprüfer verantwortet künftig die Bereiche Finanzen, IT und Services.

Firma zum Thema

Thomas Kagermeier wechselt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zum ADAC.
Thomas Kagermeier wechselt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zum ADAC.
(Foto: ADAC)

Das ADAC-Präsidium hat mit Wirkung zum 1. Juni Thomas Kagermeier in die Geschäftsführung des Clubs berufen. Wie der Automobilclub am Mittwoch in München mitteilte, verantwortet der promovierte Wirtschaftswissenschaftler künftig die Geschäftsbereiche Finanzen, IT und Services.

Kagermeier kommt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, für die er seit 1997 in verschiedenen Funktionen tätig war – zuletzt als verantwortlicher Partner für den Bereich Audit Financial Services.

Im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer konzentrierte sich Kagermeier den Angaben zufolge bislang auf die Durchführung von Jahres- und Abschlussprüfungen großer Versicherungen und Konzerne, die Einführung und Prüfung interner Kontrollsystemen sowie die Entwicklung und Implementierung von Compliance-Leitbildern und darauf aufbauender Steuer- und Messsysteme.

Als personalverantwortlicher Partner bei KPMG gehörten zu seinen Aufgaben auch die Mitarbeiter-Führung, - Motivation und -Entwicklung. Neben dieser Tätigkeit ist Kagermeier Mitglied der Arbeitsgruppe beim Institut der Wirtschaftsprüfer sowie Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg/Erlangen und der Fachhochschule Deggendorf.

Neben Kagermeier besteht die ADAC-Geschäftsführung künftig aus Marion Ebentheuer und Mahbod Asgari.

(ID:42634180)