Suchen
Company Topimage

29.04.2020

Bessere Prozesse in Krisenzeiten: Aimtec beschleunigt Digitalisierung durch Digital Delivery

Das Beratungs- und Technologieunternehmen Aimtec implementiert Lösungen remote, ohne dass es persönlichen Kontakt bedarf. Mit Remote Delivery rollt Aimtec bei seinen Kunden neue Software-Lösungen aus, um gerade in Krisenzeiten Produktions- und interne Logistikprozesse effizienter zu gestalten. Durch digitale und automatisierte Prozesse und Lösungen, die beiden Kernkompetenzen von Aimtec, kann die Produktion in Situationen wie der aktuellen, aber auch in anderen Krisenszenarien, schnell wieder hochgefahren werden.
  • Remote Delivery unterstützt schnelles Wiederhochfahren von Produktion und Logistik
  • Online-Trainings und Cloud-basierte Testumgebungen ermöglichen erfolgreiche Digitalisierungsprojekte auch während der Reise- und Kontaktbeschränkungen


Bereits in der Vergangenheit haben wir, wann immer möglich, auf Digital Delivery gesetzt. Trotzdem sind unsere Berater und Entwickler viel gereist, um direkt vor Ort unterstützen zu können, wenn Analysen, Integration-Tests oder der Übergang eines Live-Systems in den Wirkbetrieb anstanden. Weil Reisen zurzeit nicht möglich sind, haben wir einen Prozess erarbeitet, um Projekte vollständig remote umzusetzen“, erklärt Rostislav Schwob, Supply Chain Solutions Director bei Aimtec. Auf diese Weise lassen sich Lösungen effizient umsetzen und implementieren, sei es für Produktionssteuerung- und -planung, Warehouse-Management, Qualitätskontrolle oder andere Disziplinen im Bereich Produktion und Logistik. Aimtec setzt dafür u. a. auf digitale Dokumentation und Testumgebungen in der Cloud. Die Berater von Aimtec sind dabei stets in Videokonferenzen verfügbar.

Maßgeschneiderte Lösungen und funktionierender Support dank Remote Delivery

Die Zusammenarbeit mit dem Team auf Kundenseite und dessen aktives Mitwirken sind derzeit wichtiger als jemals zuvor, damit wir unsere Lösungen erfolgreich ausrollen können“, ergänzt Petr Eret, Senior Business Consultant bei Aimtec. „Wir sind in der Lage, Systeme genau an die Prozesse unserer Kunden anzupassen. Darin liegt unser großer Mehrwert. Während unserer ersten Analyse lassen wir uns das operative Geschäft unserer Kunden sehr genau vor Ort zeigen, um es vollumfänglich zu verstehen. Allerdings lässt sich diese Phase durch eine Video-Tour durch die Produktions- und Lagerstätten ersetzen. So werden unsere Kunden nicht durch die derzeitigen Reisebeschränkungen eingeschränkt.“

Die folgenden Projektphasen – Systemkonfiguration und das Erstellen von Prototypen – können durch das Umstellen auf Remote Delivery problemlos durchlaufen werden. Kunden haben auch weiterhin die Möglichkeit, auf Trainingsvideos und Cloud-basierte Applikationstests zurückzugreifen. Das Team von Aimtec unterstützt bei zusätzlichen Anfragen, mit weiterführenden Trainings und weiteren Schritten. Die größte Veränderung ist das Umstellen des neuen Systems in den Wirkbetrieb. Hier waren vor der Coronakrise die Berater persönlich vor Ort. „Für Remote Delivery haben wir umfangreiche Arbeitsabläufe vorbereitet. Wir führen unsere Kunden schrittweise durch den gesamten Prozess. So stellen wir die erfolgreiche Konfiguration und den Launch aller Systeme sowie der dazugehörigen Hardware sicher. Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass dies möglich ist. Wir sind zuversichtlich, dass wir so die Implementierung neuer Software-Lösungen ermöglichen, die die Prozesse unserer Kunden effizienter machen“, so Eret.

Über Remote Delivery von Aimtec

Remote Delivery ist ein Bündel von Maßnahmen und Ansätzen innerhalb der Systemlösungen von Aimtec. Berater müssen so nicht mehr zwingend beim Kunden vor Ort sein. Dafür setzt Aimtec auf Videotrainings, Cloud-basierte Testumgebungen und Trainings über Videokonferenzen. Mit Remote Delivery reagiert Aimtec auf die Reisebeschränkungen durch die Corona-Pandemie und hilft Kunden, neue Software-Lösungen zu implementieren und die Effizienz ihrer Prozesse in Logistik und Produktion zu steigern. Dieser Dienst ist ein Teil von Digital Delivery, einer der Säulen des Unternehmens im Projektmanagement in Automatisierung und Digitalisierung.