Suchen

BorgWarner Allradtechnik für Porsche

| Redakteur:

Mit dem neuen AWD Kupplungs- und Kontrollsystem ITM3e wollen BorgWarner und Porsche Standards bei Sportwagen setzen.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit dem neuen AWD Kupplungs- und Kontrollsystem ITM3e wollen BorgWarner und Porsche Standards bei Sportwagen setzen. Das System vereinigt mechanische Komponenten mit Gerotor-Pumpe, Kühlkreislauf und Kontrollalgorithmen für den Allradantrieb. Es basiert auf einer elektromagnetischen Lamellenkupplung und besteht aus einer dreistufigen Kupplungseinheit mit einer Primärkupplung, einem Schließkraft-Verstärker sowie einer aktiv gekühlten Sekundärkupplung. Im Gegensatz zu anderen Allradkupplungen kommt bei ITM3e laut BorgWarner ein drittes Reibelement zum Einsatz. Es steigere nicht nur die Schließkraft der Sekundärkupplung, sondern optimiere auch die Übertragung des Antriebsmoments.

Deaktivierung binnen 60 msDie Kupplung ist für Drehmomentwerte von bis zu 800 Nm ausgelegt, wovon in der aktuellen Anwendung jedoch nur der Bereich zwischen 0 und 400 Nm anfällt. Um die AWD-Kupplung zu aktivieren sind 100 ms erforderlich, binnen 60 ms erfolgt die Deaktivierung.