Suchen

Entwicklungsdienstleister Altran erweitert seine Unternehmensgruppe

Redakteur: Jens Scheiner

Altran übernimmt die Concept Tech GmbH aus Graz in Österreich. Das Unternehmen ist Anbieter von Entwicklungs-, Simulations- und Testdienstleistungen für die passive Sicherheit von Fahrzeugen. Die Übernahme soll im 4. Quartal 2014 abgeschlossen sein.

Firmen zum Thema

Altran übernimmt die Concept Tech GmbH. Die Übernahme wird voraussichtlich im 4. Quartal 2014 abgeschlossen sein.
Altran übernimmt die Concept Tech GmbH. Die Übernahme wird voraussichtlich im 4. Quartal 2014 abgeschlossen sein.
(Foto: Altran / Xavier POPY)

Diese strategische Übernahme soll laut Altran die Präsenz der Gruppe in Nordeuropa erhöhen und ist damit Bestandteil der beschlossenen strategischen Planziele bis 2015. Als System- und Teilsystemintegrator für Automobilhersteller sowie Tier-1 und Tier-2-Supplier deckt das Beratungsunternehmen alle Aspekte des Produktentwicklungsprozesses für Fahrzeuge ab: von der Planung bis zum After Sales. Concept Tech erweitert das bestehende Portfolio der Altran Group für die weltweiten Automobilhersteller durch Bildung eines neuen Zentrums für Fahrzeugsicherheit.

„Altran folgt seiner Strategie, Kunden aus der Automobilbranche darin zu unterstützen, neue und zukunftsweisende Mobilitätslösungen zu entwickeln und anzubieten“, sagte Mario Walenta, Vice President Automotive, Infrastructure and Transportation der Altran-Gruppe zur Übernahme.

Erweiterung der Kompetenzen

Automobilhersteller stehen heute vor den Herausforderungen immer strengerer Normen für Emissionen und Sicherheit, intensiven Wettbewerbs und anspruchsvollerer Kunden. Dies führt häufig zu konträren Entwicklungszielen: So steht beispielsweise die Planung von ultraleichten Fahrzeugstrukturen, die den strengsten Sicherheitsnormen entsprechen, im Gegensatz zu der Forderung eines bezahlbaren Fahrzeugpreises.

Concept Tech hilft laut eigener Angaben seinen Kunden, diese Entwicklungsziele schneller zu erreichen. Durch die Bereitstellung umfangreicher Simulationen und physischer Tests mittels Crashtestanlagen und -einrichtungen wird dies ermöglicht. Das Dienstleistungsangebot beinhaltet Unterstützung bei Konstruktion, Simulation, Tests und Zulassungsprozedur von Innenraum- und Airbagsystemen bis hin zu kompletter Crashsicherheit und Fußgängerschutz. Die Crashtesteinrichtungen am österreichischen Standort entsprechen den Vorgaben der ECE-Regelungen, der EU-Richtlinien und der amerikanischen FMVSS-Normen.

(ID:43037692)