Suchen

Datenschutz AMV Networks: Datenschutzsystem für vernetztes Auto

| Redakteur: Jens Scheiner

Ein großes Problem im vernetzten Auto ist die Verwendung personenbezogener Daten. Bislang fehlen klare Regelungen im Umgang mit diesen sensiblen Informationen. Mit dem AMV System von AMV Networks haben Autofahrer die alleinige Hoheit über ihre Daten.

Firmen zum Thema

Mit dem AMV System von AMV Networks sollen Autofahrer die alleinige Hoheit über ihre Daten haben.
Mit dem AMV System von AMV Networks sollen Autofahrer die alleinige Hoheit über ihre Daten haben.
(Foto: AMV Networks )

Das System stellt laut dem Hersteller definierte Sensordaten, die sich auf dem CAN-Bus (Controller Area Network) des Fahrzeugs befinden, sowie alle GPS-Positionsdaten in Echtzeit an einer definierten Schnittstelle zur Verfügung. Die Datenübermittlung erfolgt datenschutzkonform über verschlüsselte Datenverbindungen, es findet keine Vorratsdatenspeicherung statt und der jeweilige Fahrer kann die von ihm erteilten Nutzungsberechtigungen jederzeit überprüfen und widerrufen. Der Fahrzeughalter hat die ausschließliche Hoheit über seine Daten.

Wie das Unternehmen mitteilte wurde das AMV System mit dem offiziellen EuroPriSe-Zertifikat (European Privacy Seal) ausgezeichnet– dem durch die EU-Kommission initiierten europäischen Datenschutz-Gütesiegel. EuroPriSe bescheinigt informationstechnischen Produkten und IT-Serviceleistungen die Konformität zu den europäischen Datenschutzrichtlinien, aber auch zu nationalen Rechtsnormen im Bereich Datenschutz und Datensicherheit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43362616)