Suchen

Wirtschaft Andritz will Schuler übernehmen

| Redakteur: Thomas Günnel

Der österreichische Technologiekonzern Andritz hat 38.5 Prozent der Aktien der Schuler AG erworben. Zudem kündigte das Unternehmen ein Übernahmeangebot für die restlichen Aktien an. Der Preis je Aktie beträgt 20,00 Euro in bar.

Firmen zum Thema

Die Andritz AG hat 38,5 Prozent der Aktien der Schuler AG erworben und kündigte ein Übernahmeangebot für die verbleibenden Aktien an.
Die Andritz AG hat 38,5 Prozent der Aktien der Schuler AG erworben und kündigte ein Übernahmeangebot für die verbleibenden Aktien an.
(Andritz)

Die Andritz AG hatte die Aktien von der Schuler Beteiligungen GmbH erworben und bietet über eine deutsche Tochtergesellschaft den verbleibenden Aktionären der Schuler AG ebenfalls 20,00 EUR je Aktie in bar an. Das Angebot liegt damit um 26,34% über dem XETRA-Schlusskurs der Schuler-Aktie vom 28. Mai 2012 (15,83 EUR) und 35,32% über dem volumengewichteten XETRA-Durchschnittskurs der Aktie der letzten drei Monate (14,78 EUR). Der Vollzug des Paketerwerbs der Aktien der Schuler-Beteiligungen GmbH sowie das Übernahmeangebot stehen unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe beider Transaktionen.

Das Unternehmen Schuler

Schuler steigerte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum um 44% auf 581 Millionen Euro deutlich. Mit einem Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro und mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Schuler nach eigener Einschätzung Weltmarktführer in der Metall-Umformtechnik. Das Portfolio umfasst komplette Pressenlinien und Automationssysteme für die Automobilindustrie und andere metallverarbeitende Industrien. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen und Produktionsstätten weltweit.

Die Andritz-Gruppe

Der Andritz-Geschäftsbereich Metals ist weltweiter Anbieter von kompletten Linien für die Herstellung und Weiterverarbeitung von Kaltband aus Edelstahl, Kohlenstoffstahl und Nicht-Eisen-Metallen. Die Andritz-Gruppe ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung, die Stahlindustrie sowie für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 17.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In den vergangenen zehn Jahren steigerte das Unternehmen den Umsatz durchschnittlich um über 17% pro Jahr.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33955060)