Suchen

Perspectix AG Anlagen virtuell konfigurieren

| Redakteur:

Mit der Software-Suite P´X5 der Perspectix AG, Zürich/ Kempten, steht eine durchgehende Lösung für den Vertrieb, die technische Projektierung und den Aftersales Support von modular aufgebauten Investitionsgütern bereit, die spezifisch konfiguriert werden.

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Software-Suite P´X5 der Perspectix AG, Zürich/ Kempten, steht eine durchgehende Lösung für den Vertrieb, die technische Projektierung und den Aftersales Support von modular aufgebauten Investitionsgütern bereit, die spezifisch konfiguriert werden. 2D- und 3D-Daten aus Systemen zum Product Lifecycle Management (PLM) fließen dabei in die plastische Produktkonfiguration ein.

Produkte werden logisch und parametrisch abgebildet. Dadurch können komplexe Varianten online oder offline konfiguriert und kalkuliert werden. Eine Integration zu ERP-Systemen wie SAP sichert die Konsistenz der Daten. Die in fünf Engines aufgeteilte Software-Suite erleichtert die Aufgabe durch eine konsistente Abbildung aller Produkt- und Verknüpfungsregeln sowie der Varianten- und Baukastensystematik.

Das gesamte Umfeld eines Produkts wird in Aufstellungsplanungen und Projektierungsvorschlägen zu Verkabelung, Verrohrung, Steuerungs-Software und Dienstleistungen berücksichtigt.