Suchen

Engineering-Dienstleister ASAP bietet Hochleistungsprüfstände für E-Maschinen

| Redakteur: Christian Otto

ASAP investiert weiter in den Ausbau seines Test- und Erprobungszentrums für Hochleistungs-E-Maschinen in Gaimersheim: Vor Ort können ab dem Frühjahr auch High-Performance-E-Antriebe geprüft werden.

Firma zum Thema

ASAP hat nun zwei Prüfstande für hoch performante E-Motoren.
ASAP hat nun zwei Prüfstande für hoch performante E-Motoren.
(Bild: ASAP )

Unter den zukünftigen E-Fahrzeugen wird es auch zahlreiche Performance-Varianten geben. Deshalb wächst bei den OEMs der Bedarf, die dort eingesetzten leistungsstarken Elektromotoren zu testen. Deshalb erweitert die ASAP Electronics GmbH ihr Test- und Erprobungszentrum um zwei weitere Hochleistungs-Prüfstände für E-Maschinen. Sie sollen ab März/April 2018 am Standort Gaimersheim in Betrieb gehen.

Zusammen mit dem langjährigen Partner Kratzer Automation hat der Entwicklungsdienstleister die Performance der Prüfstände nochmals verbessert: „Wir haben die Bedarfe frühzeitig erkannt und sind so in der Lage, die Realisierung leistungsstärkster E-Antriebe zu begleiten“, erklärt Michael Neisen, CEO der ASAP Gruppe. Sein Unternehmen will auch 2018 die Entwicklungskompetenzen und -kapazitäten im Bereich Elektromobilität weiter ausbauen.

Prüfstände als USP

Dabei sollen die beiden Prüfstände helfen: Mit einer Spitzenleistung von bis zu 700 kW mechanisch und über 800 kW elektrisch sowie einer Drehzahl von bis zu 35.000 U/min sind die Anlagen für Entwicklungen im High-Performance-Bereich gerüstet. „Damit verfügen wir über zwei der leistungsstärksten Prüfstände in diesem Drehzahlbereich. Derzeit gibt es keine vergleichbare Anlage bei einem unabhängigen Prüfdienstleister“, erklärt Dominik Sedlmair, Leiter des Test- und Erprobungszentrums bei der ASAP Electronics GmbH.

Die Anlagen ergänzen die schon umfassende Prüfumgebung. Mit ihrer Hilfe entwickelt der EDL Leistungselektroniken und Elektroantriebsmaschinen und sichert sie ab. Die ASAP Electronics GmbH führt an diesen Prüfständen standortübergreifend unter anderem Performancetests, Wirkungsgrad- und Schlupfkennfelder, Derating-Versuche, Verlustleistungsermittlungen, Energiebilanzierung und Funktionsprüfungen an E-Maschinen durch.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45117293)