Suchen

Elektromobilität Aston Martin: Rapide E kommt 2019

| Autor / Redakteur: Max Friedhoff/SP-X / Christian Otto

Aston Martin will 2019 sein erstes vollelektrisches Modell ausliefern. Allerdings wird der 610-PS-Stromer nur für 155 Kunden gebaut. Den Antriebsstrang entwickelte Aston zusammen mit Williams Advanced Engineering.

Firmen zum Thema

Der Aston Martin Rapide E kommt 2019. Bisher gibt es kein Bild des kompletten Fahrzeugs.
Der Aston Martin Rapide E kommt 2019. Bisher gibt es kein Bild des kompletten Fahrzeugs.
(Bild: Aston Martin)

Der erste vollelektrische Aston Martin hört auf den Namen „Rapide E“ und wird ab Ende 2019 an ausgewählte Kunden ausgeliefert. Die Briten bauen lediglich 155 Exemplare der Strom-Limousine. Zusammen mit Williams Advanced Engineering, dem Technologie-Zweig des berühmten Rennstalls, hat Aston Martin einen Antriebsstrang entwickelt, der aus zwei Elektromotoren 449 kW/610 PS Leistung und 950 Newtonmeter Drehmoment holt.

320 Kilometer Reichweite

Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 soll in unter vier Sekunden erfolgen, obwohl die E-Motoren nur die Hinterachse antreiben. Bei den Akkus setzt Aston Martin auf eine 65-kWh-Batterie, die nach dem WLTP-Zyklus für eine Reichweite von 320 Kilometern gut sein soll. Eine 800-Volt-Ladestruktur soll ein schnelles Auffüllen der Zellen ermöglichen. Einen Preis nennt Aston Martin nicht, der reguläre Rapide S startet bei rund 190.000 Euro.

(ID:45492803)