Suchen

Cross Country ATX Group übernommen

| Redakteur: Bernd Otterbach

Cross Country Automotive Services, ein Anbieter von Services und Programmen für Fahrzeuge und Fahrer, hat die Übernahme der ATX Group bekannt gegeben, ein Anbieter von Telematik-Services.

Firmen zum Thema

Die finanziellen Konditionen der Transaktion wurden nicht bekannt. ATX, mit Sitz in Irving, Texas, soll das Service-Portfolio und Telematikangebot von Cross Country erweitern. Zudem kann Cross Country seine Kundenbasis und Infrastruktur nach Europa ausdehnen und seine Präsenz auf dem chinesischen Markt ergänzen.

Das fusionierte Unternehmen verfügt zusammen über 76 Millionen Kunden von Automobilhersteller, Versicherungsunternehmen sowie anderer Kunden. Es wird mit Erträgen von über 400 Millionen US-Dollar gerechnet. Das Unternehmen beschäftigt dann über 2.300 Mitarbeiter in vier Datenzentren und sieben Kontakt- und Customer-Relationship-Management-Zentren in Arizona, Florida, Massachusetts, Texas, Kanada und in Deutschland.

Michael Saxton neuer CEO

„Durch die Fusion unserer Aktivitäten erlangen wir eine Größenordnung, die dem schnellen Wachstum in dieser Branche Rechnung trägt. Gleichzeitig wird Cross Country seinen Kunden weiterhin den Support für ihre Marken und ihre Kunden zur Verfügung stellen“, sagte Saxton, CEO von Cross Country.

Michael Saxton wird CEO des neuen Unternehmens und Steven A. Millstein, President und CEO von ATX, wird President von Cross Country Automotive Services sowie Hauptgeschäftsführer Telematik.

(ID:270991)