Suchen

Wirtschaft Audi beantragt Kurzarbeit

| Autor/ Redakteur: dpa / Svenja Gelowicz

Die VW-Tochter Audi fährt in einigen Werken bis Ende dieser Woche schrittweise die Produktion komplett herunter. Für zwei deutsche Standorte hat der Premiumhersteller jetzt Kurzarbeit angekündigt.

Firmen zum Thema

Kurzarbeit beim Autohersteller Audi.
Kurzarbeit beim Autohersteller Audi.
(Bild: Audi)

Audi hat für die Standorte Ingolstadt und Neckarsulm Kurzarbeit angekündigt. In beiden deutschen Werken stehen die Bänder ab nächster Woche still. „Die durch die Corona-Krise weltweit eingeschränkte Nachfragesituation und bevorstehende Lieferengpässe zwingen uns daher, den Antrag auf Kurzarbeit zu stellen“, sagte Produktions- und Logistikvorstand Peter Kössler am Mittwoch.

Vor allem Beschäftigte aus Produktion und Logistik sollten ab nächster Woche kurzarbeiten. Allerdings müsse an Prüfständen und der Zulassung neuer Modelle weitergearbeitet werden, damit es nach der Krise sofort weitergehe. Bei Teamarbeit dürfe nur die Hälfte der Mitarbeiter anwesend sein, um den Sicherheitsabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Eltern mit Kindern und Pendler sollten möglichst mobil arbeiten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46415734)