Suchen

E-Auto-Produktion Audi e-tron Sportback kommt auch aus Brüssel

| Redakteur: Christian Otto

Neben dem Elektro-SUV e-tron will Audi auch eine Sportbackvariante des e-tron anbieten. Diese soll wie der vollelektrische Bruder ebenfalls in Brüssel vom Band rollen.

Firmen zum Thema

Die Konzeptstudie des e-tron Sportback präsentierte Audi auf der Auto Shanghai in diesem Jahr.
Die Konzeptstudie des e-tron Sportback präsentierte Audi auf der Auto Shanghai in diesem Jahr.
(Bild: Auto-Medienportal.Net)

Audi bringt im Jahr 2019 ein weiteres e-tron-Modell auf den Markt: den e-tron Sportback. Dessen Fertigung übernimmt das belgische Audi-Werk in Brüssel. Der Standort erhält damit die Verantwortung für ein zweites vollelektrisches Modell. Bereits ab 2018 soll dort der Elektro-SUV e-tron vom Band rollen. Die Standortwahl begründet Audi-Produktionsvorstand Prof. Hubert Waltl mit der Auslastung des Standortes Brüssel.

Grundlage für das neue E-Automobil ist die Design-Studie „e-tron Sportback concept“, die das Unternehmen auf der Auto Shanghai 2017 erstmals präsentierte. Bei dem Konzeptauto handelt es sich um einen viertürigen Gran Turismo mit 320 kW starkem Elektroantrieb.

(ID:44749951)