Suchen

Motorsport Engineering

Audi E-Tron Vision Gran Turismo: Von der Konsole auf die Straße

| Autor: Jens Scheiner

Ursprünglich entwickelte Audi den E-Tron Vision Gran Turismo exklusiv für virtuelle Rennen auf der Playstation 4. Jetzt machen die Ingolstädter den neuen Rennwagen bei der Formel E zur Realität.

Firmen zum Thema

Der Play-Station Renner Audi E-Tron Vision Gran Turismo ist Realität geworden.
Der Play-Station Renner Audi E-Tron Vision Gran Turismo ist Realität geworden.
(Bild: Audi)

Für das Playstation-Spiel Gran Turismo haben zahlreiche Automobilhersteller bereits in der Vergangenheit diverse virtuelle Rennautos entwickelt. Viele dieser Studien wurden anschließend im Maßstab 1:1 gebaut und auf Messen präsentiert. Der Audi E-tron Vision Gran Turismo ist jedoch das erste Concept Car dieser Reihe, das voll funktionsfähig auf realen Rennstrecken zum Einsatz kommt. Dieses Einzelstück haben die Mitarbeiter im Audi-Vorseriencenter in nur elf Monaten entwickelt und gefertigt. Kunden und Gäste von Audi können die Stadtkurse der Formel E ab dem Rennen in Rom (14. April) als Beifahrer im Audi E-tron Vision Gran Turismo erleben.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Der Audi E-tron Vision Gran Turismo verfügt über einen permanenten Allradantrieb, den rein elektrischen Allradantrieb E-tron quattro mit variabler Kraftverteilung. Drei je 200 kW starke Elektromotoren treiben die Studie an: zwei E-Motoren bewegen die Hinterachse, der dritte die Vorderachse. Dabei kommen einzelne Komponenten aus dem zukünftigen Audi E-tron zum Einsatz. Die 600 kW/815 PS beschleunigen den 1.450 Kilogramm schweren Audi E-tron Vision Gran Turismo in weniger als 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45237646)