Suchen

Audi Hungaria Audi feiert in Ungarn 20-Jähriges

| Autor / Redakteur: ampnet/deg / Christian Otto

Seit 20 Jahren ist Audi in Ungarn präsent. Das feiert das Unternehmen und setzt die strategische Partnerschaft mit der ungarischen Regierung fort, die insbesondere auf den Bereich Ausbildung und Arbeitsplatzsicherung zielt. In diesem Jahr startet vor Ort auch die Fertigung des neuen A3-Modells.

Firmen zum Thema

Audi fertigt in Ungarn schon im zwanzigsten Jahr.
Audi fertigt in Ungarn schon im zwanzigsten Jahr.
(Foto: Audi)

Die Audi Hungaria Motor feiert 2013 ihr 20-jähriges Bestehen. Dr. Frank Dreves, Vorsitzender der Aufsichtskommission von Audi Hungaria und Produktionsvorstand der Audi AG, und Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán unterzeichneten heute im ungarischen Parlament eine „Strategische Partnerschaftsvereinbarung“. Damit führt das Unternehmen die Zusammenarbeit mit der ungarischen Regierung fort.

Gemeinsames Ziel ist es, die Bereiche duale Ausbildung, Hochschulkooperationen, Forschung und Entwicklung sowie Innovation auch in Zukunft zu fördern und Arbeitsplätze zu sichern.

Neues A3-Modell startet in diesem Jahr

Audi Hungaria ist seit Jahren eines der umsatzstärksten Unternehmen und einer der größten Exporteure Ungarns. Das Unternehmen hat seit Bestehen rund 23,6 Millionen Motoren und mehr als 580.000 Automobile gefertigt. Die Fläche des ungarischen Standorts hat sich von 240.000 Quadratmetern im Jahr 1994 auf aktuell rund vier Millionen Quadratmeter vergrößert. Damit ist Audi Hungaria das größte Produktionsunternehmen des Landes.

Im Jubiläumsjahr steht bei Audi Hungaria der Start der Serienfertigung eines neuen A3-Modells an.

(ID:38326330)