Suchen

Mobilitätsdienstleister Audi plant Übernahme von Silvercar

| Redakteur: Jens Scheiner

Audi will sämtliche Anteile an Silvercar übernehmen, um das Mobilitätsangebot beider Marken in den USA künftig auszubauen. Die Partner rechnen mit einem Abschluss der Transaktion in der ersten Jahreshälfte 2017.

Firmen zum Thema

Audi will den Mobilitätsdienstleister Silvercar aus den USA übernehmen.
Audi will den Mobilitätsdienstleister Silvercar aus den USA übernehmen.
(Bild: Audi )

Audi will Silvercar komplett übernehmen. Bislang hielt der OEM eine Minderheitenbeteiligung am Mobilitätsdienstleister. Im Mittelpunkt von Silvercar steht ein Mietwagen-Angebot an amerikanischen Flughäfen, die mittels App geordert werden können. Die Flotte des 2012 gegründete Start-ups besteht ausschließlich aus silbernen Audi A4. In den vergangenen Monaten hat Silvercar seine Marktpräsenz ausgebaut und ist an 15 US-Standorten vertreten. Künftig wollen Audi und Silvercar ihr Mobilitätsangebot in den USA in enger Zusammenarbeit erweitern. Neben dem Kerngeschäft von Silvercar sollen auch die gestarteten Audi-Mobilitätsdienste auf dem US-Markt weiter ausgebaut werden. Die Übernahme steht derzeit unter Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Behörden.

Mit Audi shared fleet haben die beiden Partner bereits einen ersten Mobilitätsdienst in Zusammenarbeit auf dem US-Markt eingeführt: Der Audi-Service für intelligentes Dienstwagen Management ging 2016 in den USA an den Start. Mit Audi on demand in San Francisco haben Kunden die Möglichkeit, ihren individuellen Wunsch-Audi über eine App flexibel für einen gewünschten Zeitraum zu buchen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44609850)