China Market Insider Auf öffentlichen Straßen: Dienst mit „Robotaxis“ startet in Schanghai

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Sven Prawitz

Baidu baut seinen Robotaxi-Service aus. Nun ist er auf öffentlichen Straßen in Schanghai verfügbar – kostenlos. Um Geld verdienen geht es zunächst nicht.

Baidus Fahrdienste mit autonomen Fahrzeugen sind nun in Schanghai verfügbar.
Baidus Fahrdienste mit autonomen Fahrzeugen sind nun in Schanghai verfügbar.
(Bild: Baidu)

Das fahrerlose Fahren macht in China rasche Fortschritte. Seit kurzem fahren auf den Straßen von Schanghai auch die „Robotaxis“ von Baidu Apollo Go, berichten chinesische Medien. Die weitgehend autonom fahrenden Taxis können über die Apollo-Go-App vom Smartphone aus bestellt und an 150 Stationen im Uni-Bezirk Jiading kostenlos benutzt werden, hieß es.

Baidu erweitert damit den Footprint seiner Testfahrten für das autonome Fahren beträchtlich. Bisher hatte es eher kleinere Pilotprojekte für Robotaxis, meist in abgelegenen Gewerbegebieten, oder zahlenmäßig begrenzte Versuche in kleineren chinesischen Städten gegeben. Doch nun will sich Schanghai, eine der größten und modernsten Metropolen China. bei der KI-getriebenen Mobilität an die Spitze der Bewegung setzen. Bis zu 200 der Robotaxis sollen in naher Zukunft von den 150 Stationen aus genutzt werden können, berichtet das englischsprachige Portal „Shine“ in Schanghai.