Suchen

OpenSynergy Automobiles Betriebssystem

| Redakteur: Thomas Weber

Ende 2008 wird das erste Release von COQOS auf den Markt kommen, das neben den Basisfunktionen des Standards Autosar auch eine Basis für Infotainment-Applikationen bereitstellt.

Mit der Zunahme an Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentfunktionen wird die Elektronik in modernen Fahrzeugen immer komplexer. Qualitätsmängel und Kostenexplosion sind häufig die Folge. Mit dem Standard Autosar (ein Zusammenschluss von Softwareexperten der internationalen Automobilindustrie) wurde bereits der erste Schritt getan, um Softwaresysteme völlig hardwareunabhängig zu entwickeln. Das Betriebssystem COQOS von OpenSynergy ergänzt nun diesen Standard um mobile Applikationen.

„Durch den Einsatz von COQOS können Softwareanwendungen für Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsysteme auf nur einer Hardware entwickelt und angewendet werden“, teilt das Berliner Unternehmen mit. Ende des Jahres soll das erste Release der Softwareplattform auf den Markt kommen, das neben den basisfunktionen des Standrads Autosar auch eine Basis für Infotainment-Applikationen bereitstellt. Für 2009 sind weitere Software-Versionen mit zusätzlichen Funktionen geplant. „Die Maxime für morgen heißt: weniger Steuergeräte mit mehr softwarebasierten Funktionen“, sagt OpenSynergy-Geschäftsführer Frank-Peter Böhm und fügt an: „Der Autohersteller kann dem Endverbraucher wesentlich schneller neue und innovative Softwareanwendungen für weniger Geld anbieten.“

(ID:262921)