Suchen

Neue Modelle Automobilpremieren 2015: Lässig ins neue Jahr

| Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Im kommenden Jahr dominieren zwar SUV die Pkw-Neuerscheinungen. Aber auch in den anderen Klassen gibt es interessante Premieren.

Firmen zum Thema

Der Toyota Mirai dürfte zu den interessantesten Neuheiten des nächsten Jahres gehören.
Der Toyota Mirai dürfte zu den interessantesten Neuheiten des nächsten Jahres gehören.
(Foto: Toyota)

Vom günstigen Opel Karl über den praktischen VW Touran zum edlen Jaguar XE: Das Autojahr 2015 verspricht Abwechslung. In nahezu jeder Klasse gibt es wichtige Neuerscheinungen. Der Fokus liegt aber wieder einmal auf SUV aller Größen. Eine Übersicht, geordnet nach Segmenten.

Gleich zum Start duellieren sich in der kleinen Klasse zwei hoffnungsvolle Neulinge in der Import-Wertung. Dezidiert sportlich will dabei bereits Ende Februar der Mazda 2 Kunden locken, die auch von einem Kleinwagen dynamisches Design und ebensolches Fahrverhalten erwarten. Vergleichsweise sachlich und erwachsen im Wortsinn tritt zum Jahreswechsel der Hyundai i20 an – der Koreaner will sich bei Größe und Platzangebot an die Segments-Spitze stellen. Gewachsen ist auch der Mini Clubman, der in der zweiten Generation erstmals als vollwertiger Fünftürer auftritt und sich so vom Lifestyle-Kombi zum direkten Golf-Gegner wandeln soll.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Astra versus Golf

Traditionell mit viel Raum für Passagiere und Gepäck wartet auch der Honda Jazz auf. In der neuen Generation soll das nicht zuletzt dank des bewährten van-artigen Aufbaus und der Kinosessel-Rückbank so bleiben. Eher in Richtung Kosten- als Raumökonomie orientiert sich hingegen der Opel Karl. Anders als sein ähnlich knapp geschnittener Markenbruder Adam verzichtet der Agila-Nachfolger auf Glamour, sondern will mit niedrigen Preisen vor allem Ex-Käufer des Chevrolet Spark locken, der nach dem Rückzug der Marke in Deutschland nicht mehr zu haben ist.

In der Kompaktklasse hingegen fährt Opel alles auf, was Technik- und Design-Baukästen zu bieten haben: Der für den Herbst erwartete neue Astra soll dem VW Golf wieder ernsthaft gefährlich werden. Dafür wird eine komplett neue Plattform aufgelegt, die Schluss mit dem notorischen Übergewicht machen soll. Dazu gibt es neue Motoren und Technologien. Zupass kommen könnte Opel dabei auch, dass die Neuheiten-Konkurrenz in dieser Klasse heuer schwach ist. Renault etwa legt den neuen Mégane wohl erst 2016 auf.

Der neue Audi A4

Ein interessanteres Duell verspricht da die Mittelklasse. Mit dem Audi A4 geht einer der deutschen Bestseller leichter, sparsamer und schärfer gezeichnet in die neue Generation. Zur Seite steht der Limousine dabei nicht nur der Kombi, sondern auch das A5-Coupé, das in seiner aktuellen Form als eines der schönsten Mittelklassemodelle auf dem Markt gilt. Ungewohnte Konkurrenz kommt dabei aus Großbritannien: Jaguar nimmt mit dem XE einen neuen Anlauf, sein Modellprogramm nach unten abzurunden. Leichtbau und sparsame Dieselmotoren stehen dabei ganz oben auf dem Eroberungsplan.

(ID:43136952)