Suchen

Neue Modelle Automobilsalon Genf 2015: Die Neuvorstellungen

| Autor / Redakteur: SP-X / Thomas Günnel

Mit dem Genfer Salon beginnt für Europa traditionell das Autojahr. Auch bei der mittlerweile 85. Auflage der Frühjahrs-Schau gibt es wieder zahlreiche Pkw-Neuheiten zu sehen. Eine Übersicht von A bis Z.

Firmen zum Thema

Mit dem Genfer Salon beginnt für Europa traditionell das Autojahr. Zahlreiche Pkw-Neuheiten gibt es auch im Jahr 2015 zu sehen. Eine Übersicht von A bis Z.
Mit dem Genfer Salon beginnt für Europa traditionell das Autojahr. Zahlreiche Pkw-Neuheiten gibt es auch im Jahr 2015 zu sehen. Eine Übersicht von A bis Z.
(Foto: Palexpo)

Audi: Die edle VW-Tochter setzt in Genf vor allem auf Leistung. Highlight auf dem Stand wird die zweite Auflage des Supersportwagens R8. Der Allrader tritt optisch schärfer auf, bleibt technisch aber seinem Konzept vorerst treu. Für den Antrieb sorgt wie bei seinem nächsten Verwandten, dem Lamborghini Huracan, ein V10-Benziner ohne Turboaufladung, aber mit rund 600 PS. Während sich der Zweisitzer so kommod im Wettbewerbsumfeld einpasst, will der Kompakt-Sportler RS3 eine neue Bestmarke setzen. Mit knapp 370 PS aus fünf turbogeladenen Zylindern wird er das weltweit stärkste Serienmodell seiner Klasse. Allradantrieb ist natürlich immer an Bord. Das gilt auch für den Q7 E-Tron, der Plug-in-Hybridversion des Oberklasse-SUV, die in Genf Beleg für die Effizienzbemühungen der Marke sein soll.

galleryid=4806

BMW: Lange Zeit war undenkbar, dass BMW einen Van baut. Nun kommt bereits die zweite Variante: Als 2er Gran Tourer feiert die Langversion des kompakten Familienwagens seine Premiere. Der verlängerte Radstand erlaubt den Einbau zweier zusätzlicher Sitze. Ungewöhnlich in dieser Klasse: Außer Front- wird es wohl auch Allradantrieb geben.

Ferrari: Auch die italienischen Sportwagentraditionalisten kommen an Downsizing und Turboaufladung nicht vorbei. Nun setzen sie auch beim Nachfolger seines Mittelmotorsportlers 458 Italia auf Turboladung. Dank der Zwangsbeatmung kommt der V8 des neuen 488 GTB bei nur 3,9 Litern Hubraum auf 492 kW/670 PS Leistung. Das soll für eine Spurtzeit von nur drei Sekunden auf Tempo 100 reichen.

Ford: Neben dem Muscle Car Mustang und dem Supersportwagen GT zeigt Ford in Genf nun das dritte neue Dynamik-Modell: Der Focus RS soll mit über 320 PS Konkurrenten wie Golf R oder Mercedes A 45 AMG das Fürchten lehren. Weil das Vorgängermodell seine überbordende Kraft nur mit Mühe über die Vorderachse auf den Asphalt bekam, gibt es diesmal Allradantrieb.

(ID:43205940)