Suchen

Zulieferer Autoneum eröffnet weiteres Werk in China

| Redakteur: Jens Scheiner

Autoneum eröffnet im ostchinesischen Yantai das siebte Werk zur Fertigung von Leichtbaukomponenten für das Akustik- und Wärmemanagement. Die Produktion in der 6.600 m² großen Anlage startet ab Sommer 2017.

Firmen zum Thema

Autoneum eröffnet sein siebtes Werk in China. Ab Sommer 2017 produziert der Zulieferer dort Leichtbaukomponenten für Akustik- und Wärmemanagement.
Autoneum eröffnet sein siebtes Werk in China. Ab Sommer 2017 produziert der Zulieferer dort Leichtbaukomponenten für Akustik- und Wärmemanagement.
(Bild: Autoneum)

Autoneum erweitert mit seinem siebten Produktionsstandort seine Fertigungskapazitäten in China. Aus dem 6.600 m² großen Werk im ostchinesischen Yantai, Provinz Shandong, beliefert der Zulieferer ab Sommer 2017 Fahrzeughersteller mit Teppichsystemen und Stirnwandisolationen für rund 250.000 Fahrzeuge jährlich. Ein höheres Produktionsvolumen ist laut Unternehmen möglich. „Mit über 26 Millionen produzierten Fahrzeugen in diesem Jahr ist China der weltweit größte Automobilmarkt. Die Investition in ein weiteres Werk vor Ort stellt sicher, dass unsere Kunden Leichtbau-Komponenten just-in-time zu reduzierten Logistikkosten erhalten“, betonte Martin Hirzel, CEO von Autoneum, anlässlich eines Besuches des Werksgeländes.

China ist mit einem erwarteten Anstieg auf über 29 Millionen produzierte Fahrzeuge im Jahr 2020 einer der wichtigsten Wachstumsmärkte der Automobilindustrie. Neben drei eigenen Werken in Chongqing (seit 2006), Taicang (2010) und Shenyang (2011) betreibt Autoneum in China gemeinsam mit dem japanischen Automobilzulieferer Nittoku Produktionsstandorte in Guangzhou (2003), Tianjin (2004) und Wuhan (2013).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44428329)