Suchen

Zulieferer BASF baut Anlage für Fahrzeuglacke in Schanghai

| Redakteur: Jens Scheiner

BASF Shanghai Coatings hat im Shanghai Chemical Industry Park in Caojing dem Bau einer neuen Großanlage für die Produktion von Fahrzeuglacken begonnen.

Firma zum Thema

Spatenstich für die zweite Phase von BASFs Autolackfabrik in Schanghai.
Spatenstich für die zweite Phase von BASFs Autolackfabrik in Schanghai.
(Bild: BASF)

Die Investitionssumme für die neue Anlage beläuft sich nach eigenen Angaben auf rund 140 Millionen Euro und soll voraussichtlich im vierten Quartal 2017 die Produktion aufnehmen. Seit 2014 produziert das von BASF und Shanghai Huayi Fine Chemical an diesem Standort Fahrzeuglacke. Diese Kapazitäten sollen mit der neuen Anlage erweitert werden.

„Unsere OEM-Kunden in China setzen zunehmend auf innovative, umwelteffiziente Beschichtungslösungen, um die Nachhaltigkeit ihrer Prozesse weiter voranzutreiben. Mit einem guten Produktionsstandort mit Forschung und Entwicklung leisten wir einen Beitrag zur dynamisch wachsenden Automobilindustrie im Land“, erläutert Dr. Markus Kamieth, Präsident des Unternehmensbereichs Coatings der BASF. „Die neue Investition in China ist ein weiteres Beispiel für unsere laufende Wachstumsstrategie, die wir in dieser Region und in unserem Geschäftsbereich Fahrzeuglacke verfolgen.“

Zu dieser neuen Anlage betreibt BASF am gleichen Standort eine Anlage für Harze und kathodische Tauchlacke. Alle Anlagen wurden nach eigenen Angaben so geplant, um auf zukünftige Erweiterungen sowie die notwendige Flexibilität in den nächsten Jahren auf neue Produktionsanforderungen reagieren zu können.

(ID:44143527)