Suchen

Zulieferer BASF übernimmt Chemetall

| Redakteur: Jens Scheiner

BASF hat eine Vereinbarung zum Erwerb des Oberflächentechnik-Anbieters Chemetall von Albemarle unterzeichnet.

Firmen zum Thema

BASF und der Oberflächentechnik-Anbieter Chemetall haben eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet.
BASF und der Oberflächentechnik-Anbieter Chemetall haben eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet.
(Bild: BASF)

Wie das Unternehmen mitteilte beträgt der Kaufpreis 3,2 Milliarden US-Dollar. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Behörden und soll bis Ende 2016 abgeschlossen sein. Chemetall ist einer der führenden Anbieter von Technologie und Innovation für die Behandlung von Metalloberflächen mit Hauptsitz in Frankfurt. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter weltweit und betreibt 21 Produktionsstandorte in mehr als 20 Ländern sowie zehn Forschungs- und Entwicklungsstandorte und 24 Verkaufsbüros. Der Umsatz für das Gesamtjahr 2015 lag bei 845 Millionen US-Dollar.

Chemetall entwickelt und produziert Technologie- und Systemlösungen für die Oberflächentechnik. Die Produkte des Unternehmens schützen Metalle vor Korrosion und erleichtern das Verformen und Bearbeiten von Metallen. Sie bereiten Oberflächen auf den Lackierprozess vor, um die Haftung von Lacken sicherzustellen. Diese Chemikalien finden Anwendung in vielen Branchen und Märkten, insbesondere in der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie in der metallverarbeitenden Industrie.

(ID:44115571)