Suchen

Continental Bau in China

| Redakteur:

Neues Werk für hydraulische Bremssysteme soll 2008 in Betrieb gehen.

Firma zum Thema

Die Automotive Systems Division des Zulieferers Continental AG wird ein Werk für hydraulische Bremssysteme in China errichten. Das 67 Millionen Euro teuere Projekt soll auf einem 70.000 Quadratmeter großen Gelände in Changshu City, 100 Kilometer nordwestlich von Chinas Wirtschaftszentrum Shanghai, errichtet werden. Wie im Rahmen der Feier anlässlich des ersten Spatenstichs am heutigen Dienstag bekannt gegeben wurde, soll der Produktionsstandort im Herbst 2008 mit der Serienherstellung von hydraulischen Bremsen starten.

Nach der Fertigstellung werde sich das chinesische Werk auf Produkte und Services für zahlreiche OEM-Kunden in China, Japan und Korea konzentrieren, heißt es. Zu den Produkten zählen Bremssättel für Vorder- und Hinterachse sowie Bremskraftverstärker für alle Fahrzeugklassen. Als Jahresproduktion sind 2 Millionen Bremseinheiten und 4,6 Millionen Bremssättel bis 2011 geplant.

"Bis zum Jahr 2010 wollen wir unseren Umsatz in Asien verdoppeln", beschreibt Jay Kunkel, Vorstandsmitglied und Asien-Präsident bei Continental Automotive Systems, das strategische Ziel des Unternehmens in Asien und fügt an: "Das neue Werk in Changshu wird die zentrale Fertigungsbasis für unsere hydraulischen Bremssysteme in Ostasien darstellen."

Continental Automotive Systems nahm Mitte der 90er Jahre die Geschäftstätigkeit in China auf und eröffnete im Januar 2006 in Shanghai die Asien-Zentrale. Heute verfügt die Division über vier Werke und ein Winter-Testzentrum in China und liefert elektronische und hydraulische Bremssysteme, Komfortelektroniken sowieSensorik-Produkte an den chinesischen Automotive-Markt.