Suchen

Beru Beru-Gewinn steigt höher als erwartet

| Redakteur:

Der Spezialist für Dieselkaltstarttechnik Beru hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2005/2006 nach einem Ergebnissprung im abgelaufenen ersten Quartal bestätigt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Spezialist für Dieselkaltstarttechnik Beru hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2005/2006 (31. März) nach einem Ergebnissprung im abgelaufenen ersten Quartal bestätigt. "Wir beabsichtigen weiterhin trotz eines schwierigen, von hohem Preisdruck gekennzeichneten Marktumfelds, den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr im hohen einstelligen Bereich zu steigern und unser operatives Ergebnis proportional voranzubringen", sagte Vorstandschef Marco von Maltzan am Donnerstag in Ludwigsburg.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte von 11,8 auf 13,5 Millionen Euro und damit stärker als erwartet. Der Überschuss erhöhte sich im ersten Quartal auf 9,1 (Vorjahr: 7,7) Millionen Euro und der Umsatz auf 97,9 (Vorjahr: 85,5) Millionen Euro. "Wir haben im ersten Quartal erfreulichen Rückenwind bekommen", sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Nun müsse man schauen, ob dieser auch im Gesamtjahr anhalte.

Die Sprecherin begründete die Ergebnissteigerung mit dem über den Erwartungen liegenden Absatz von neuen Produkten. Zudem profitiere Beru vom Trend zu Dieselmotoren und der leichten Belebung der Autokonjunktur. Der Trend zum Diesel in den großen Märkten wie Asien, Europa und den USA bildet einen soliden Pfeiler für weiteres Wachstum bei Beru, sagte Maltzan.