Suchen

NanoFocus Berührungslose Kontrolle

| Redakteur: Thomas Weber

Das 3D-Oberflächemessgerät „usurf-Cylinder“ der Oberhausener NanoFocus AG gibt Auskunft über die Oberflächenbeschaffenheit von Zylinderlaufbahnen.

Moderne Motoren müssen heutzutage aufgrund von engen Toleranzen und glatten Zylinderlaufflächen nicht mehr eingefahren werden. Doch wie glatt sind die Laufflächen nach der Fertigung tatsächlich? Das 3D-Oberflächenmessgerät „usurf-Cylinder“ der Oberhausener NanoFocus AG gibt Auskunft über die Oberflächenbeschaffenheit von Zylinderlaufbahnen. Dank der konfokalen Multi-Pinhole-Technik können komplexe Oberflächen mit einer sehr hohen Auflösung vermessen werden.

Im Gegensatz zur stationären Version weist das Messgerät eine an die Geometrie des Zylinders angepasste Tauchführung mit gewinkelter Optik auf. Der Messvorgang erfolgt vollmotorisiert und kann mittels Computer innerhalb der Zylinderbohrung an beliebige Positionen gefahren werden. Neben Rauheitswerte nach DIN EN ISO lassen sich tribologisch relevante 3D-Strukturmerkmale ermitteln, teilt NanoFocus mit.

(ID:234876)