Suchen

Faurecia Betriebsgewinn erholt sich

| Redakteur:

Zulieferer verzeichnet im 1. Halbjahr Belebung des Europageschäfts und starkes außereuropäisches Wachstum.

Firmen zum Thema

Der französische Zulieferer Faurecia ist wieder auf Wachstumskurs. Der Konzernumsatz legte im 1. Halbjahr 2007 im vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,9 Prozent auf 6,511 Mrd. Euro zu. In Europa war ein Wachstum von 2,6 Prozent zu verzeichnen gewesen. Die guten Verkaufszahlen seien auf die positiven Auswirkungen der 2006 lancierten Fahrzeugmodelle zurückzuführen, heißt es. Das Unternehmen setze daneben sein außereuropäisches Wachstum mit einem starken Anstieg des Nordamerikageschäfts fort. Hier verzeichnete Faurecia in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres einen Zuwachs um 40,2 Prozent, der insbesondere vom Produktionsstart neuer Programme bei Chrysler und BMW getragen werde. In Asien konnte Faurecia um 21,7 Prozent zulegen.Der Betriebsgewinn belief sich im ersten Halbjahr 2007 auf 62,8 Mio. Euro. Das entspricht einem Umsatzanteil von 1 Prozent. Im ersten Halbjahr 2006 lag der Betriebsgewinn bei 85,1 Mio. Euro (Umsatzanteil von 1,4 Prozent), demgegenüber musste im zweiten Halbjahr 2006 ein Verlust von 15,9 Mio. Euro hingenommen werden. "Das Jahr 2007 dürfte sich durch ein weiteres, wenn auch gegenüber dem ersten Halbjahr in der zweiten Jahreshälfte leicht abgeschwächtes, Wachstum des Konzerns und einer Begrenzung der Schulden auszeichnen und kann als erste Etappe der betrieblichen Sanierung Faurecias gelten", teilt das Unternehmen mit.