Suchen

Car-IT Black Box für Elektrofahrzeuge

| Redakteur: Christian Otto

Die SEM-Box des österreichischen Unternehmens Smart E-Mobility ist ein Pionierprojekt. Das Kommunikationssystem sammelt Fahrzeugdaten, die mittels eines zentralen Servers Fahrzeughaltern, Werkstätten oder Energieversorgern zur Verfügung stehen.

Firma zum Thema

Die SEM-Box liefert Daten über den Zustand des Fahrzeuges. Besonders für die Anwendung in der Elektromobilität sind Informationen über Ladeverhalten, Batteriezustand und Lastmanagement von Bedeutung.
Die SEM-Box liefert Daten über den Zustand des Fahrzeuges. Besonders für die Anwendung in der Elektromobilität sind Informationen über Ladeverhalten, Batteriezustand und Lastmanagement von Bedeutung.
(Automobil-Cluster )

Die Smart E-Mobilty-Box (SEM-Box) wurde entwickelt im Rahmen des österreichischen Förderprojektes „Clean Motion Offensive“ (CMO) des Automobil-Clusters Oberösterreich. Ihre Daten geben zum Beispiel darüber Auskunft, wann und wo ein Elektroauto regelmäßig geladen wird, wie lange die Abstände zwischen den Ladevorgängen sind, ob oft schnell mit viel Leistung oder langsam mit weniger Ampere geladen wird. Mit diesen Informationen kann etwa ein Energieanbieter flexibel auf sich abzeichnende Muster reagieren und angeforderte Strommengen besser verteilen.

Je mehr Teilnehmer sich im System befinden, desto mehr Details erfährt der Netzbetreiber über das Tankverhalten und die benötigten Strommengen zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten. Werkstätten oder Batterieverleiher können so beispielsweise den Batteriezustand ermitteln: Die selbstlernende SEM-Box erkennt bestimmte Nutzungsmuster und kann so die Batterielebensdauer vorhersagen und unter welchen Umständen häufiger Defekte auftreten.

Welche Daten gesammelt werden, ist flexibel gestaltbar. Es ist denkbar, zum Beispiel Innen- und Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Reifendruck, Brems- und Beschleunigungsverhalten, Öldruck, Füllstand des Waschwassers oder die Batteriekapazität zu messen und die Werte zur weiteren Verarbeitung zu nutzen. Dabei kommt es nur darauf an, welche Sensoren in der SEM-Box zum Einsatz kommen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33649130)